Samsung baut dünnstes Handy mit UMTS

Samsung hat eigenen Angaben zufolge das dünnste Handy hergestellt. Das SPH-N2000 ist gerade 9,8 Millimeter dick und damit um einen Millimeter dünner als das C405SA-Mobiltelefon des japanischen Herstellers Sanyo.

Das neue Samsung-Handy ist 111 mm lang, 44 mm breit und wiegt 74 Gramm. Zum Vergleich: Nokias 8250-Modell misst 102x45x19 mm, Ericssons T20e-Handy 101x54x28 mm. Diese Mobiltelefone sind damit fast zweimal beziehungsweise dreimal so dick wie das Gerät von Samsung.

Big Diet: Samsung hat das SPH-N2000-Handy auf 9,8 Millimeter abgespeckt.

Das Display des SPH-N2000 stellt 4 Graustufen dar, ist UMTS-fähig und kommt mit einem Browser für den mobilen Internetzugang. Weitere Features sind eine erweiterte SMS-Funktion, Emoticons sowie ein Speicher für mehr als 1000 Telefonnummern. Zusätzliche Details wie Betriebsdauer, Preis und Verfügbarkeit gab Samsung allerdings nicht bekannt. (jma)