Analyse-Tool für Blackberry-Apps

RIM arbeitet an kostenlosem Blackberry Analytics Service

In Kooperation mit Webtrends plant RIM den kostenlosen Blackberry Analytics Service. Damit sollen Entwickler eine bessere Auswertung über die Nutzung ihrer Apps erhalten.

Entwickler von Blackberry-Apps sollen künftig ein besseres Bild darüber erhalten, wie Anwender ihre Apps auf den Smartphones nutzen. Mit Hilfe des Blackberry Analytics Service sollen Entwickler Einblick in das Nutzerverhalten der Anwender gewinnen können. Ziel soll laut RIM sein, die Nutzerloyalität und -frequenz zu erhöhen. Entwickler können dabei analysieren, ob und wie oft eine Applikation genutzt wurde, ob es sich um wiederkehrende Besucher handelt, auf welchen Bildschirmformaten die Applikation angeschaut wurde oder auch, welche einzelnen Features abgerufen wurden.

Research in Motion entwickelt die Technik nicht alleine, sondern in Kooperation mit Webtrends, genauer gesagt mit Hilfe der Webtrends Mobile Analytics Plattform.

Der Blackberry Analytics Service soll Anfang 2011 für Entwickler kostenlos verfügbar sein. (mja)