Razr V3: Ultraflaches Klapphandy von Motorola

Motorola bringt mit dem Razr V3 nach eigenen Angaben eines der schlankesten Mobiltelefone weltweit auf den Markt Motorola spart zwar bei den Abmessungen, mit Quad-Band, Bluetooth, Farbdisplay und einer VGA-Kamera aber nicht bei der Ausstattung.

Das Telefon steckt in einem Aluminium-beschichteten Gehäuse, die Abmessungen betragen 13,9 x 55 x 98 mm. Im Gerät ist eine VGA-Kamera mit 1,3 Megapixel untergebracht, die Fotos und Videos aufzeichnet. Dabei hilft der vierfache Digital-Zoom. Das Handy unterstützt die Quad-Band-GSM-Netze mit den Frequenzen 850, 900, 1800 und 1900 MHz.

Schmales Handy: Das Razr V3 von Motorola ist nur so breit wie eine Kreditkarte, verfügt aber trotzdem über Quad-band, Bluetooth, ein Farbdisplay und eine VGA-Kamera. Quelle: Motorola

Das Hauptdisplay ist ein 176 x 220 Pixel großes TFT, das maximal 262.000 Farben anzeigt. Statusinformationen sind im geschlossenen Zustand auf dem 98 x 64 Bildpunkten großen Außendisplay sichtbar. Die Tastatur wird mit einem blauen Hintergrundlicht illuminiert. Als Klingelton können sowohl MP3-Dateien als auch polyphone Töne gewählt werden. Das Razr V3 verfügt über Bluetooth zum schnellen Datenaustausch.

Das Design hat aber Nachteile bei der Akkulaufzeit. Motorola gibt die Sprechzeit mit drei Stunden an, nach maximal acht Tagen Stand-by muss geladen werden. Das Razr V3 soll ab Herbst 2004 verfügbar sein, ein Preis wurde noch nicht genannt. (mja/uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Handys

Preise und Händler