Prototyp: Toshiba zeigt kleinste Brennstoffzelle

Toshiba hat nach eigenen Angaben die bislang kleinste Methanol-Brennstoffzelle entwickelt. Die Direct Methanol Fuell Cell (DMFC) soll mobile Geräte wie MP3-Player mit 2 Kubikzentimeter Methanol 20 bis zu Stunden am Laufen halten.

Wie auch die von MTI Micro entwickelte Mobion-Technologie kann die Brennstoffzelle von Toshiba auf eine Mikropumpe für das Wasser-Methanol-Gemisch verzichten und verwendet nahezu reines Methanol. Wegfall von Pumpe und eventuell zur Kühlung nötigem Lüfter gelten als Grundvoraussetzung für den Einsatz in kleinen Geräten wie Musik-Playern.

Kleines Kraftpaket: Roshiba zeigt den Prototypen einer Methanol-Brennstoffzelle ohne Pumpe und Lüfter. Quelle: Toshiba

Die Zelle misst 22 x 54 x 4,5 Millimeter. Mit Tank wächst das Maß für die Tiefe auf 9,1 Millimeter. Toshiba verspricht eine Leistung von 100 Milliwatt. Bevor die kleine Brennstoffzelle nach derzeitiger Einschätzung 2005 auf den Markt kommt, will Toshiba eine größere Ausgabe entwickeln, die noch Ende 2004 marktreif sein soll. (uba)