Promise vereint Ausfall-Fehlerfrüherkennung mit RAID-6

Die RAID-Systeme für SCSI-U320-Umgebungen der "VTrak M-Class" sind ab sofort auch mit RAID-6 verfügbar.

Der Hersteller Promise Technology betont, dass damit durch die doppelte Parität (RAID 6) zusammen mit der bekannten Ausfall-Fehlerfrüherkennung (Predictive Data Migration) nun die Betriebssicherheit und Datenverfügbarkeit der RAID-Systeme nochmals erhöht wird.

„Datenverfügbarkeit und eine Erhöhung der Betriebssicherheit in der Einstiegsklasse von SATA-RAID-Systemen wurde immer mehr nachgefragt“, erläutert Albrecht Hestermann, Leiter Vertrieb und Marketing bei Promise Technology in Dortmund zum Hintergrund. „Durch die Einführung unserer neuen VTrak M210p und M310p stellen wir nun dem SCSI-Markt unsere 8-Bay- und 12-Bay-Systeme rechtzeitig zum Jahresendgeschäft zur Verfügung. Gleichzeitig konnten wir aufgrund einer Erhöhung der Produktion einen deutlich günstigeren Preis realisieren.“

Die 12-Bay-Version VTrak-M310p (Quelle: Promise Technology)
Die 12-Bay-Version VTrak-M310p (Quelle: Promise Technology)

RAID 6 hält immer mehr Einzug in die Storage-Branche. Diese Technologie erlaubt den gleichzeitigen Ausfall von bis zu zwei Festplatten, ohne dass es zu einem Verlust an gespeicherten Daten kommt. Durch Aufzeichnung und Verteilung doppelter Paritätsdaten auf einem definierten Disk-Array lassen sich so jederzeit fehlende Daten von bis zu zwei Festplatten über den RAID-6-Algorithmus wieder herstellen.

Die Ausfall-Fehlerfrüherkennung (Predictive Data Migration) ist ein Software-Tool, das in die Management-Firmware der VTrak-RAID-Systeme bereits implementiert ist. Hierdurch erfolgt eine ständige Kontrolle und Überprüfung aller in einem System eingebundenen Festplatten, wobei spezifische Parameter zu einer Aussage über die Qualität und Zuverlässigkeit jeder einzelnen Festplatte zusammengefasst werden. Erkennt die Software, dass eine Festplatte kurz vor einem Ausfall steht, werden Aktionen gestartet, so dass bereits vor einem Ausfall die zur Verfügung stehende HotSpare Festplatte in den Verbund eingebunden wird. Hierdurch wird meistens ein Zeit raubender Rebuilt-Prozess vermieden.

Die Endkundenpreise des Modells M210p liegen bei 2898 Euro, die des M310p bei 3479 Euro. (speicherguide.de/mje)

Sie interessieren sich für das Thema Storage? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Storage-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für das Themenfeld Storage relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Festplatten

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Festplatten