PoE-Printserver von SEH

SEH stellt mit dem Printserver PS34-PoE und der Spool Server Appliance ISD300-PoE seine ersten Power-over-Ethernet Produkte vor.

Mit diesen beiden Geräte stellt SEH seine ersten Produkte vor, die ihre Versorgungsspannung über das Netzwerkkabel beziehen. Beim Printserver PS34-PoE handelt es sich um einen 10/100-Mbit-Printserver ist mit je einem USB- und Centronics-Port. Die USB-Schnittstelle unterstützt die gängigen Standards inklusive USB 2.0 in Fullspeed und Highspeed. Das Management des Printservers erfolgt Browser-basiert oder über die SEH-eigene Administrations-Software sowie über Drucker-Tools anderer Hersteller wie beispielsweise HPs Web Jetadmin.

PoE-Duo: SEH bietet den Printserver PS34 und die Spool Server Appliance ISD300 auch als PoE-Versionen an. (Quelle: SEH)
PoE-Duo: SEH bietet den Printserver PS34 und die Spool Server Appliance ISD300 auch als PoE-Versionen an. (Quelle: SEH)

Die ISD300 soll als Alternative zu traditionellen Spool-Servern zum Einsatz kommen. Das Linux-basierte Gerät unterstützt Microsofts Domain-Konzept und bietet eine integrierte DHCP/DNS-Server-Funktionalität. Die Print Appliance basiert auf einem Intel IXP-422-Prozessor und verfügt über 128 MByte SDRAM. Im Inneren steckt eine 30-GByte-Festplatte im 2,5-Zoll-Format. Für den Anschluss von Druckern stehen zwei USB-2.0-Ports zur Verfügung. Beide Produkte sollen ab August im Fachhandel erhältlich sein. Der PS34-PoE kostet 245 Euro, die ISD300 soll für 1850 Euro zu haben sein. Laut SEH ist die Einführung weiterer PoE-Produkte geplant. Ausführliche Informationen zum Thema PoE liefert Ihnen der Beitrag Power over Ethernet. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Printserver

Preise und Händler