Panasonic: Tablet PC mit Centrino / Pentium-M ULV

Matsushita (Panasonic) erweitert seine Toughbook-Serie um einen Tablet PC mit Intels Centrino-Technologie. Im März soll das CF 18 als Convertible mit Pentium-M ULV-CPU auf den Markt kommen.

Gemäß Intels Vorgaben für die Centrino-Plattform bringt der Tablet PC neben dem Pentium Processor M auch Intels WLAN-Modul und den Intel-Chipsatz 855 mit. Zum Einsatz kommt ein CPU-Modell der Ultra Low Voltage-Serie. Panasonic gibt mit 900 MHz auch erstmals die Taktfrequenz eines ULV-Modells preis.

Als sonstige Beigaben werden 256M DDR-SDRAM, eine 40-GByte-Festplatte und ein 10.4-Zoll-TFT (1024 x 768 Pixel) genannt. Die Windows XP Tablet PC Edition dient als Betriebssystem.

Konvertierbar: Das CF 18 lässt sich in ein Tablet verwandeln. Im robusten Gehäuse steckt ein Ultra Low Voltage Pentium-M.

Dem Toughbook-Anspruch wird Panasonic mit Magnesium-Gehäuse und Kantenschutz nebst feuchtigkeits- und staubabweisendem LCD, Keyboard und Touchpad gerecht. Zudem sind die Steckkontakte geschützt.

Das CF 18 misst 4,8 x 21,6 x 27,2 Zentimeter bei zwei Kilogramm Gewicht und soll ab 32.000 US-Dollar zu haben sein. Weitere Informationen und erste Benchmarks zu Centrino finden Sie in einer früheren Meldung vom IDF. Details zur Banias-Plattform lesen Sie in diesem Report. Zu den Tablet PCs informiert dieser Report. (uba)