Office-Apps für Android

Outlook kommt auf iOS und Android

Microsoft hat Outlook-Clients für iOS und Android veröffentlicht. Die Office-Apps für Android liegen zudem jetzt in der finalen Version vor.

Dabei handelt es sich schlicht um umgetaufte Versionen der App von Acompli, die Microsoft Anfang Dezember zugekauft hatte, um eine wichtige Lücke in seinem mobilen App-Portfolio zu schließen.

Die neue Outlook-App erleichtert die Planung von Meetings.
Die neue Outlook-App erleichtert die Planung von Meetings.
Foto: Microsoft

Acompli war damals hochgelobt und bietet ein modernes UI und eine große Funktionsvielfalt. Microsoft übernimmt offenbar sogar die Integration mit den konkurrierenden Cloud-Speichern Dropbox und Google Drive.

Microsoft will Outlook für iOS und Android schnell weiterentwickeln und "alle paar Wochen" neue Versionen herausbringen. Die bisher angebotenen OWA-Clients für iOS und Android werden nach eine Übergangsphase verschwinden und durch Acompli-Outlook ersetzt.

Outlook für iOS und Android skaliert auch auf Tablets.
Outlook für iOS und Android skaliert auch auf Tablets.
Foto: Microsoft

Outlook für iOS und Android (dort offiziell "Vorschau") steht im App Store und bei Google Play kostenlos zum Download bereit. Zudem sind die im Januar als Preview vorgestellten Apps von Word, Excel und PowerPoint nun als finale Version verfügbar.

Die Apps laufen laut Microsoft auf ARM-basierten Tablets, benötigt wird ein Arbeitsspeicher von mindestens 1 GByte. Die Apps sind für den Einsatz unter Android KitKat (4.4.x) optimiert, sollen aber auch unter Android 5.0 laufen. Hierfür bietet Microsoft aber keinen Support an. Für Geräte mit mehr als 10,1 Zoll Displaydiagonale ist ein Office-365-Abonnement vonnöten, um Dokumente erstellen und bearbeiten zu können. Die Apps lassen sich einzeln im Google Play Store herunterladen: Word, Excel und PowerPoint. (mje)