HR für KMU

Oracle verbündet sich auch noch mit Netsuite

Nach den Ankündigungen mit Microsoft und Salesforce.com hat Larry Ellison noch eine weitere Cloud-News aus dem Hut gezaubert.

Die ist allerdings etwas weniger überraschend (und auch etwas weniger relevant für europäische Kunden): Oracle verbündet sich mit Netsuite - gelegentlich auch als "Larrys andere Firma" bezeichnet - und will seine HCM- (Human Capital Management) und Finanzanwendungen mit deren ERP-Lösung aus der Cloud integrieren.

Netsuite ist vor allem stark bei mitteständischen Kunden, sodass Oracle in diesem Bereich seine Reichweite vergrößern könnte. Dritter im Bunde ist noch Deloitte, das mit einer dedizierten Expertentruppe Anwendern beim Deployment des kombinierten Produkts helfen soll.

Netsuite-CEO Zach Nelson
Netsuite-CEO Zach Nelson
Foto: Netsuite

Netsuite-Chef Zach Nelson war einem Bericht von "All Things D" zufolge schon immer mit der Mission unterwegs, ein bisschen von der Technik in großen Konzernen auch für kleine und mittelständische Firmen verfügbar zu machen (so wie das jetzt auch Marco Börries versucht). Dabei fehlten ihm bis dato unter anderem HR- und Finanzlösungen, und dafür entschied er sich für Oracle. "Als wir unsere Anforderungen aufgelistet haben, blieb nur eine sinnvolle Lösung übrig, und die war Oracle", sagte Nelson in einer Telefonkonferenz zu der Partnerschaft. In deren Rahmen wollen auch die Vertriebsmannschaften beider Firmen zusammenarbeiten und Kunden gemeinsam angehen.

Netsuite hat um die 16.000 Kunden, die laut Oracle-President Mark Hurd zum Teil auch durchaus über 100 Millionen Dollar Jahresumsatz liegen (viele davon Landesgesellschaften globaler Konzerne). Und die Firma ist an der Börse gerade gut unterwegs - die Aktie von Netsuite ist in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 64 Prozent gestiegen. (Computerwoche/mje)