Opera 7: Erste Beta zum Download

Die norwegische Softwareschmiede Opera hat eine erste Beta der Version 7 des Opera-Browsers fertig. Sie ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar und für Windows-Systeme gedacht.

Der "schnellste Browser der Welt" ist in der Version 7 noch schneller, verspricht Opera. Neue Features sind - neben allgemeinen Verbesserungen - ein neuer Mail- und News-Client, einen neue Rendering-Engine, neue Buttons und Skins. Der Mail-Client (M2) beherrscht nun unter anderem IMAP. Die Rendering Engine kommt mit dem Small-Screen-Feature, mit dem sich Webseiten im herunterskalierten Kleinformat anzeigen lassen.

Opera 7: Der Browser kommt im neuen Look und soll mehr Geschwindigkeit bieten.

Opera will zudem den Code kräftig entrümpelt haben und kann so ein (etwas) kleineres Download-Paket (3,2 MByte ohne Java vorher 3,4 MByte) anbieten. Benutzer, die sich die Beta installieren, sollten ein anderes Verzeichnis wählen, falls bereits eine Opera-Version installiert ist. Ansonsten kann es laut Hersteller zu Konflikten kommen. Den Download finden Sie hierbei Opera. Einen Test der Version 6.03 finden Sie im Artikel Webbrowser im Vergleich. (uba)