ONE bringt Multibrenner für DVD-R und DVD-RAM

ONE Technologies bringt mit dem ONE Pro DVD-R einen Multirecorder auf den Markt, der DVDs mit bis zu 4,7 GByte Kapazität beschreiben kann. Das Gerät kommt auch mit wiederbeschreibbaren DVD-RAM-Medien zurecht.

In die Schublade des ONE Pro DVD-R passen laut Hersteller sowohl Medien im 120-mm-Format (CDs, DVD-ROM, DVD-RAM) als auch DVD-RAM-Cartridges. Das Gleiche gilt für CDs, DVDs und DVD-RAMs im 80-mm-Format. Die einmal beschreibbaren 4,7-GB-DVD-R-Medien haben die gleiche Größe wie eine CD, verfügen jedoch über etwa 6fache Kapazität. Mit dem Multirecorder gebrannte DVDs sollen über PC-DVD-Laufwerke sowie in den meisten Home-DVD-Playern abspielbar sein. DVD-RAM-Medien, als zweite Variante, können bis zu 100.000 Mal beschrieben werden, lassen sich aber nur in wenigen Home-DVD-Playern abspielen. Lediglich von Panasonic liegen derzeit zwei Ankündigungen für DVD-RAM-kompatible Geräte vor.

Zwei Versionen: Multireader in einfacher Highfly-Variante (oben) und robuster Pro-Ausführung. Der Preisunterschied zwischen den Modellen beträgt 100 Mark.

Der DVD-Multirecorder von ONE kommt als externes Laufwerk mit FireWire-Anschluss. Zwei Versionen sind erhältlich: die robustere ONE-Pro-Ausführung oder das kompaktere HighFly-Modell. Der ONE-DVD-R-Multirecorder ist kompatibel zu Windows ab Version 98 sowie Macs mit FireWire-Schnittstelle und Mac OS 9.2.

Im Lieferumfang enthalten sind neben Strom- und Datenkabel je eine 4,7-GB-DVD-R und DVD-RAM-Medium sowie die NERO 5.5. Mac-Anwender erhalten optional Roxio TOAST 5 Titanium. Der Preis des ONE-Pro-DVD-R-Multirecorders liegt bei 1679 Mark. Der HighFly-DVD-R-Multirecorder kostet 1599 Mark.

Ausführliche Informationen zu den konkurrierenden Standards lesen Sie im Artikel DVD-Brenner - wer macht das Rennen?. (uba)