Oki: Neue Farbdrucker fürs Geschäft

Oki erweitert seine Palette an LED-basierten Farbdruckern für den Business-Einsatz. Das neue Einstiegsmodell C3100 ist ab 829 Euro verfügbar, die Netzwerkversionen bieten jetzt mehr Leistung.

Ende 2002 hatte Oki seine Single-Pass-Farbdrucker auf LED-Basis vorgestellt, jetzt wird die Produktreihe erweitert und erneuert. Das neue Einstiegsmodell C3100 ist ein reiner Desktop-Drucker, das Gerät soll bis zu 12 Seiten pro Minute in Farbe und bis zu 20 Seiten Schwarzweiß pro Minute produzieren. Der C3100 ist als reiner Windows-Drucker ausgelegt und empfängt Druckjobs ausschließlich über eine USB-2.0-Schnittstelle. Das Single-Pass-LED-Druckwerk arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 1200 x 600 dpi. Optisch ähnelt der C3100 den bisherigen Modellen der C5000-Serie, allerdings bringt das neue Gerät kein LC-Display mit, stattdessen müssen LEDs und ein Software-Status-Monitor genügen. Die serienmäßige Papierkassette nimmt 300 Blatt auf, diesbezügliche Erweiterungen stehen nicht zur Verfügung. Der C3100 soll in der ersten Maiwoche für 829 Euro bei den Händlern stehen.

Einsteiger: Okis Produktlinie der LED-basierten Farbdrucker beginnt jetzt mit dem C3100 für 829 Euro.

Die bisherigen Druckermodelle C5100n und C5300n werden durch die neuen Geräte C5200 und C5400 abgelöst. Beide Modelle sollen bis zu 16 Farbseiten und 24-SW-Seiten pro Minute drucken. Der C5200n ist ein GDI-Drucker, das Modell C5400 versteht sich auf Postscript und PCL. Druckdaten empfangen beide Geräte über USB 2.0 oder Fast-Ethernet-Interface, der 5400er bringt auch noch eine parallele Schnittstelle mit. Der C5200n ist mit 32 MByte ausgerüstet, der C5400n kommt mit 64 MByte. Die Tonerkassetten sind jetzt in zwei Kapazitäten mit 3000 oder 5000 Seiten erhältlich. Der C5400n ist ab 1. Mai für 1332 Euro verfügbar, in der Variante C5400dn mit serienmäßiger Duplexeinheit und 128 MByte kostet er 1738 Euro. Das Modell C5200n kostet 961 Euro. Auf alle neuen Geräte gewährt Oki eine dreijährige Garantie inklusive Vor-Ort-Service mit Reaktionszeit am nächsten Tag.

Einen Test von Farblaser-Druckern der 1000-Euro-Klasse lesen Sie hier, einen Test von expliziten Netzwerk-Farblasern finden Sie hier. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Farbdrucker

Preise und Händler