Offizielles Release: Adobe Reader 7 für Linux

Nachdem die im März 2005 aufgetauchte Version des Adobe Reader 7 fälschlicherweise für ein Final Release gehalten wurde, ist die PDF-Software nun offiziell für Linux freigegeben.

Linux-Nutzer mussten längere Zeit auf eine neue Version des PDF-Readers warten. Das letzte Release für die Community war 5.0.10. Adobe Reader 7 für Linux bietet das gleiche Look-and-Feel wie sein Windows-Pendant. Selbst die integrierte Yahoo-Suchfunktion wurde übernommen.

Adobe verspricht gegenüber dem Vorgänger kürzere Startzeiten beim Öffnen eines PDF-Dokuments. Eine weitere Neuerung ist, dass sich an PDF-Dateien angehängte Dokumente einzeln abspeichern lassen. Ab sofort lässt sich die endgültige Version des PDF-Readers bei Adobe im RPM- oder tar.gz-Format herunterladen. Derzeit ist das Programm allerdings nur in Englisch zu haben. (jdo)

Acrobat für Linux: Adobe stellt nach längerer Durststrecke wieder einen Reader für die Linux-Gemeinde zur Verfügung.

Das tecCHANNEL-Compact "Linux-Praxis für Profis", das Sie online für 9,90 Euro bestellen können, bietet Know-how und Workshops, um Linux erfolgreich auf dem Desktop einsetzen zu können. Auf der CD-ROM befindet sich eine kompakte Version von SUSE Linux 9.2 - zusammen mit intelligenter Zusatz-Software.

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Linux

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50% billiger als Buch)

Downloads