Outlook, Skype, Cortana oder Teamwork: Office-2016-Zusatzfunktionen unter Windows 10 nutzen

Zwar funktioniert Office 2016 auch optimal mit den Windows-Versionen 7, 8 und 8.1, entfaltet aber vor allem mit Windows 10 seine ganze Vielfalt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unter Windows 10 von Office-2016-Features und -Zusatzfunktionen profitieren.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Office 2016 Windows 10
Foto: LI CHAOSHU_shutterstock

01Mehr Teamwork und soziale Interaktion

In Office 2016 können Sie Dokumente direkt aus der Oberfläche heraus in OneDrive speichern und auch gleich freigeben. Außerdem können Sie aus den Office-Programmen heraus Bilder und Videos sowie Dokumente auf Facebook, LinkedIn, Fickr, YouTube, Twitter oder Wordpress teilen. Die entsprechenden Konten werden auf der Registerkarte Datei im Bereich Konten hinterlegt.

In den Konteneinstellungen von Office 2016 binden Sie die Anwendungen an verschiedene Clouddienste an. Danach lassen sich Dokumente schnell und einfach freigeben.
In den Konteneinstellungen von Office 2016 binden Sie die Anwendungen an verschiedene Clouddienste an. Danach lassen sich Dokumente schnell und einfach freigeben.
Foto: Thomas Joos

Arbeitet der andere Anwender auch mit Office 2016, lassen sich Dokumente synchron bearbeiten. Damit Anwender keine Daten anderer Autoren überschreiben, sperrt Office 2016 den Zugriff auf die entsprechenden Passagen

Dokumente lassen sich in Office 2016 schnell und einfach über OneDrive freigeben.
Dokumente lassen sich in Office 2016 schnell und einfach über OneDrive freigeben.
Foto: Thomas Joos

Arbeiten Anwender mit einem Microsoft-Konto, und teilen Dokumente über das angebundene OneDrive-Konto, wird das Dokument durch die OneDrive-Integration im Windows-Explorer wieder auf den Rechner synchronisiert, steht also automatisch wieder zur Offline-Bearbeitung zur Verfügung. Haben Sie auf Smartphones/Tablets OneDrive aktiviert. Klicken Sie dazu zunächst auf OneDrive im Explorer und führen Sie den Assistenten aus. Außerdem sollten Sie noch die Einstellungen im Bereich Konten\Einstellungen synchronisieren prüfen. Auch diese Daten werden über das Microsoft-Konto und OneDrive synchronisiert.

02Office-Updates in Windows 10 einbinden

Die Konfiguration von Updates wird in Windows 10 mit einer neuen Oberfläche konfiguriert. Die Einstellungen dazu sind im Bereich Einstellungen\Update und Sicherheit zu finden. Klicken Sie auf Erweiterte Optionen und aktivieren Sie die Funktion "Updates für andere Microsoft-Produkte bereitstellen, wenn ein Windows-Update ausgeführt wird."

In den Update-Einstellungen von Windows 10 müssen Sie die Aktualisierung externer Produkte über Windows-Update erst aktivieren.
In den Update-Einstellungen von Windows 10 müssen Sie die Aktualisierung externer Produkte über Windows-Update erst aktivieren.
Foto: Thomas Joos

Damit Windows 10 Ihre Office 2016-Installation mit Updates versorgen kann, müssen Sie in Office 2016 auf der Registerkarte Datei über Konto die Installation von Updates aktivieren.

In den Konto-Optionen von Office 2016 aktivieren Sie die Anbindung von Office an Windows-Updates, auch für Windows 10.
In den Konto-Optionen von Office 2016 aktivieren Sie die Anbindung von Office an Windows-Updates, auch für Windows 10.
Foto: Thomas Joos

Mit der Option Jetzt aktualisieren, starten Sie einen Updatevorgang und überprüfen ob Updates für Windows 10 zur Verfügung stehen.

Sie können die Windows-Update-Funktion von Windows 10 auch direkt über Office 2016 starten, um Office-Updates zu installieren.
Sie können die Windows-Update-Funktion von Windows 10 auch direkt über Office 2016 starten, um Office-Updates zu installieren.
Foto: Thomas Joos