Novell unterstützt Openswan

Novell sponsert das Openswan-Projekt, eine Linux-Implementation von IPsec. Novell will damit nach eigenen Angaben sein Engagement im Bereich Open Source ausbauen.

Das Openswan-Projekt ist, als Weiterentwicklung des eingestellten Free-/Swan-Programmcodes, eine IPsecure-Implementierung für Linux (für Kernel 2.0 bis 2.6.x). Sie ermöglicht eine sichere Datenverbindung über das Internet, wie sie von Virtual Private Networks genutzt wird. Unternehmen, die auf Linux migrieren, sollen mit Openswan eine Möglichkeit zum sicheren Remote Acess an die Hand bekommen.

Novell will im Zuge seines Sponsoring die Entwicklung bei Openswan voranbringen. Details, etwa finanzieller Natur, wurden nicht genannt. Im Zusammenhang mit dem IPsec-Engagement wurde ebenfalls mitgeteilt, dass Novells BorderManager 3.8 von den ICSA Labs für IPsec-Interoperabilität zertifiziert worden ist. Damit gilt der BorderManager als kompatibel zu den Programmen anderer Hersteller und soll Sicherheit und Datenintegrität bieten. (mja/uba)