Nokia stellt drei neue Handys vor

Der Handyhersteller hat sein Midrange-Portfolio um drei neue Mobiltelefone erweitert. Das Nokia 6230i und das Nokia 6021 werden voraussichtlich ab dem zweiten Quartal erhältlich sein, das Nokia 6030 ab dem dritten Quartal 2005.

Flaggschiff des Trios ist das Nokia 6230i Imaging-Smartphone, das mit einer 1,3-Megapixel-Kamera mit dreifachem Digitalzoom, Videokamera-Funktion und Musik-Player ausgestattet ist. Zu den unterstützen Audio-Formaten zählen laut Nokia MP3, M4A und AAC. Ferner verfügt das 6230i über ein UKW-Radio mit Unterstützung für Visual-Radio-Dienste. Weitere Features sind die integrierte Push-to-Talk-Funktion und die Bluetooth-Unterstützung.

Nokia 6130i: Der Spitzenreiter des Trios mit Kamera, Musik-Player und Radio. Quelle: Nokia

Nach Herstellerangaben kann das Triband-Handy mit GPRS, EDGE und HSCSD umgehen. Bei einem Gewicht von 99 Gramm misst das Gerät 103 x 44 x 20 mm. Das 208 x 208 mm große Display stellt bis zu 65.536 Farben dar. Der Preis wird ohne Vertrag voraussichtlich bei etwa 350 Euro liegen.

Bei einer Größe von 106 x 44 x 20 mm bringt das Nokia 6021 88 Gramm auf die Waage. Das Triband-Handy arbeitet laut Nokia mit GPRS und EDGE. Des Weiteren unterstützt auch das Gerät Bluetooth und Push-to-Talk. Auf eine Kamera verzichtet das Handy. Das Nokia 6121 wird voraussichtlich 200 Euro - ohne Vertrag - kosten.

Nokia 6021: Das Handy bringt Bluetooth und Push-to-Talk mit und verzichtet auf eine Kamera. Quelle: Nokia.

Für einen Preis von rund 150 Euro erfüllt das Nokia 6030 laut Herstellerangaben alle wesentlichen Kommunikationsanforderungen. Neben MMS- und Kalenderfunktionen bietet das Gerät als Schmankerl ein UKW-Radio.

Nokia 6030: Das Gerät erfüllt die wesentlichen Kommunikationsanforderungen. Quelle: Nokia

Das Nokia 6030 ist 104 x 44 x 18 mm groß und wiegt 90 Gramm. Das 128 x 128 Pixel auflösende Display kann bis zu 65.536 Farben darstellen. (bsc)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Handys

Preise und Händler