Nokia Communicator 9210 - UMTS-Vorbote

Mit dem Communicator 9210 hat Nokia in Prag ein All-in-One-Gerät für mobiles Multimedia vorgestellt. Das aufgebohrte Handy kommt mit einem TFT-Farbdisplay (4096 Farben), WAP, HSCSD und ist dualbandfähig.

Ausgestattet mit einer 32-Bit-CPU (ARM9) und EPOC-Betriebssystem soll der Communicator für sein multimediales Dasein ausreichend gerüstet sein. Die Taktfrequenz des RISC-Prozessors behält Nokia vorerst für sich. Den Daten von ARM nach gibt es den Prozessor je nach Features von 130 bis 200 MHz.

Im Lieferumfang sind neben den üblichen Handyfunktionen wie Adressbuch und Kalender auch ein Bildbetrachter und ein Media-Player für Microsofts WMF-Format enthalten. Zusammen mit dem Communicator erhält der Kunde eine CD mit Programmen, nicht alle sind vorinstalliert. Als Speichermedium steht ein Slot für Multimedia-Cards zur Verfügung, eine Karte mit 16 MByte wird mitgeliefert.

Communicator 9210: Mit Programmen für WAP, Mail und Web ist das mobile Multimediagerät von Nokia ein Alleskönner.

Trotz der Funktionsvielfalt soll der Communicator handlich bleiben: 244 Gramm verteilen sich auf 158x56x27 Millimeter. Dank HSCSD sind theoretisch Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 43,2 KBit/s möglich.

Der Communicator synchronisiert Kalender und Kontakte mit diversen PC-Anwendungen wie Microsoft Schedule+7.x, Microsoft Outlook 97/98/2000, Lotus Notes 4.5, 4.6, 5.0, Lotus Organizer 5.0, 6.0, 97, GS/4.0 und SyncML. Das EPOC Text- und Tabellen-Format lässt sich außerdem via PC (Windows 9x, NT 4.0) für Word und Excel konvertieren.

Nokia nennt als Einführungstermin das erste Halbjahr 2001, gab bislang aber noch keine Preise für das Gerät bekannt. (uba)