Nokia bringt DVB-H- und WLAN-Handy

Mit den neuen Handys der N-Serie bringt Nokia seinen ersten Empfänger fürs mobile TV und ein Gerät mit Wi-Fi-Anschluss.

Das Nokia N92 ist das nach eigenen Angaben erste Handy, das das Mobil-Fernsehen DVB-H empfangen kann. Es soll zur WM 2006 in Deutschland gestartet werden. Das Empfangsgerät hat ein 2,8 Zoll großes QVGA-Display mit 16,7 Mio.Farben. Das N92 bietet dazu ein elektronisches TV-Programm mit Informationen zu den verfügbaren TV-Sendern.

Bis zu vier Stunden soll der Akku im TV-Betrieb halten. Zudem hat das Gerät eine Aufnahmefunktion. Die Speicherkarte bietet eine Kapazität von bis zu zwei Gigabyte. Zu den weiteren Funktionen gehört die integrierte Kamera mit zwei Megapixel Auflösung und ein E-Mail-Client, der auch mit Anhängen arbeitet. Mit der Umgebung kommuniziert das N92 über Bluetooth, WLAN, Infrarot oder USB 2.0. MP3-Songs lassen sich über die integrierten Stereo-Lautsprecher oder ein Stereo-Headset anhören. Als herkömmliches Mobiltelefon funktioniert das Gerät natürlich auch.

Nokia N80: Erstes Handy für vier GSM-Netze, UMTS, EDGE und WLAN. (Quelle: Nokia)
Nokia N80: Erstes Handy für vier GSM-Netze, UMTS, EDGE und WLAN. (Quelle: Nokia)

Das Nokia N80 setzt dagegen voll auf die Kommunikation mit allen Kanälen: Es ist nach Nokia-Angaben das weltweit erste Dual-Mode/Quadband-Mobiltelefon für UMTS- (WCDMA 1900 und 2100) und vier GSM-Netze (850/900/1800/1900). Zusätzlich unterstützt es Verbindungen über WLAN- und EDGE-Netze und ermöglicht daher nahezu überall weltweit Breitbandzugang zum Internet. Eine WLAN-Verbindung nach IEEE802.11g macht den Zugang zum Internet auch an Hotspots möglich.