NI optimiert LabView für Mac OS X 10.2

15 Jahre nach der ersten Entwicklung für Mac OS hat National Instruments bei der Macworld eine für Mac OS X 10.2 (Jaguar) optimierte Version von LabView vorgestellt, einer grafischen Entwicklungsumgebung für Darstellung und Analyse von Messergebnissen.

Mit LabView können Wissenschaftler und Ingenieure Anwendungen oder virtuelle Instrumente erzeugen, mit denen sich Messergebnisse abrufen, analysieren und demonstrieren lassen. Die technischen Daten können dabei aus den Bereichen Temperatur, Druck, Schwingung und elektrischer Spannung stammen.

Anwendungsbeispiel: LabView kann nach eigenem Gusto angepasst werden und stellt Messergebnisse in Echtzeit dar. (Quelle : National Instruments).

Messdaten lassen sich seriell, über GPIB (General Purpose Interface Bus), Ethernet, PXI (PCI Erweiterung für Messgeräte) oder VXI abrufen. National Instruments hat nach eigenen Angaben einen Bibliotheken-Fundus von über 1000 Messinstrumenten, die sich nahtlos oder mit geringem Programmieraufwand integrieren lassen. Interessenten können sich an einem Preview-Programm für die neue Mac-Ausgabe beteiligen. (uba)