Neue Versionen: Linux 2.6.16.17, Plan9, Inferno und Symphony

Das „-stable“-Team kündigte Linux 2.6.16.17 an und von den Bell-Labs gibt es Lebenszeichen von Plan 9/Inferno. Das Debian-Derivat Symphony wartet mit neuen Features auf.

Das angekündigte neue Release bietet einige wenige Sicherheits-Updates. Nähere diff-Informationen stehen wie immer hier zur Verfügung.

Sie erinnern sich noch an Plan9 (http://plan9.bell-labs.com/plan9/img/screenshot-small.png)? Das Bell Labs-Baby sollte einmal die Welt erobern, kommt aber über ein Nischendasein kaum hinaus. Dennoch arbeitet das Team, auch nach einer internen Reorganisation weiter und kündigte nun Plan 9 20060522 mit vielen Neuerungen zum Download an. Einen ersten Überblick verschafft das Plan9-Wiki.

Plan 9: Screenshot mit Mail Anouncer, System Statistics Watcher, Texteditor und Bildbetrachter. (Quelle: Bell Laboratories)
Plan 9: Screenshot mit Mail Anouncer, System Statistics Watcher, Texteditor und Bildbetrachter. (Quelle: Bell Laboratories)

Mit der vierten Edition von Inferno in der Version 20060303 steht fast zeitgleich eine embedded-Variante zur Verfügung. Inferno läuft entweder native oder innerhalb Plan9, Unix oder Windows im „hosted mode“ ab. Applikationen lassen sich in Limbo erstellen.

Auch vom Debian-Derivat Symphony gibt es nach langer Zeit eine neue Version 2006-05. Das System nutzt Kernel 2.6.16 und soll erstmals Multiuser-fähig sein. (Jürgen Fey/mec)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme