Neue Pocket Loox-PDAs von Fujitsu-Siemens

Auf Loox 410/420 folgen jetzt die Pockets Loox 710 und 720: Sie sind modular aufgebaut, verfügen über WLAN sowie Bluetooth und unterstützen VoIP. Modell 720 besitzt zudem eine Digitalkamera.

Unterschiede bei den beiden neuen Handhelds bestehen in der Taktrate des Intel-Prozessors, im Speicherausbau und in der Auflösung des Displays. Der Pocket Loox 710 ist mit 412 MHz getaktet, besitzt eine Maximalauflösung von 320 x 240 Pixel. Der feste Systemspeicher beträgt 64 MByte. Das Modell 720 besitzt einen Takt von 520 MHz, eine Auflösung von 640 x 480 Pixel und mit 128 MByte die doppelte Speichermenge. Die integrierte 1,3-Megapixel-Kamera erlaubt, mit dem Loox 720 Fotos und Videos aufzunehmen.

Vielseitiger Begleiter: Die neue Pocket LOOX-Serie 700 spielt MP3s ab, verfügt über WLAN und Bluetooth und untertützt Voice-over-IP-Anwendungen. Quelle: Fujitsu Siemens

Beide Modelle bieten Steckplätze für SD-I/O- und CF-Karten und nehmen entsprechende Erweiterungen auf. Kontakt ins Netzwerk oder zu anderen Geräten finden die Handhelds über Wireless-LAN nach dem IEEE802.11b-Standard mit 11 Mbit/s, Bluetooth 1.2 oder über die Infrarotschnittstelle. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile Software 2003 für Pocket PC Second Edition zum Einsatz. Um die Geräte als Handy zu nutzen, ist ein zusätzliches GSM-Modul nötig, für Voice-over-IP-Anwendungen wird zusätzliche Software benötigt. Mikrofon und Lautsprecher sind bereits in den Geräten verbaut.

Daten gleichen die PDAs über eine Dockingstation ab, die gleichzeitig zum Laden der Akkus dient. Die Batterielaufzeit gibt Fujitsu-Siemens mit zwölf Stunden im Betrieb und maximal 350 Stunden Stand-by an. Käufer der Pocket-Loox-700-Serie erhalten zusätzlich einen 70-Euro-Gutschein, mit dem sie Anwendungen bei www.pocketloox-choice.de kaufen können. Die Geräte sind laut Fujitsu-Siemens ab sofort zu Preisen ab 599 Euro erhältlich. (mja)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

PDAs

Preise und Händler