Networked Computing: Grundlagen und Anwendungen

Das Koppeln von Rechnern hat neue Technologien und Anwendungen hervorgebracht. Cluster-, Grid-, Peer-to-Peer- und Distributed Computing sind die wichtigsten davon. Ihre Ausrichtung und Anwendungen unterscheiden sich jedoch gravierend.

Dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile bewahrheitet sich auch bei Rechnernetzen. Der intelligente Zusammenschluss von Rechnern bringt neue Technologien hervor, die weit über das hinaus gehen, was gewöhnliche Client-Server-Strukturen in Unternehmen leisten.

Nächster Schritt: Grids und Co sind die nächste Evolutionsstufe in der IT. (Quelle: Norbert Fuhr)
Nächster Schritt: Grids und Co sind die nächste Evolutionsstufe in der IT. (Quelle: Norbert Fuhr)

Cluster-, Grid-, Peer-to-Peer- und Distributed Computing sind die wichtigsten dieser Rechnerverbünde. Sie spielen in Wissenschaft und Wirtschaft zum Teil bereits heute, zum Teil in den nächsten Jahren, eine herausragende Rolle. Viele Fachleute interpretieren diesen Komplex der Vernetzung und des verteilten Rechnens auf Verbundbasis als nächsten Evolutionsschritt in der IT, der Internet und WWW hinter sich lässt.