Netgears neuer FVS114: Kraftwerk für kleine Netzwerke

Netgear zeigt einen neuen Zuwachs zur ProSafe-Produkt­familie. Der FVS114 VPN- Firewall-Router richtet sich an kleine Unternehmen, die auf Enterprise-Funktionen Wert legen. Beispielsweise kann der ProSafe-Router simultan bis zu acht VPN-Tunnel selber berechnen und terminieren.

Netgears neuester Router wird im blauen Metallchassis ausgeliefert, dass sich anscheinend bewährt hat. Er verfügt neben einem WAN-Anschluss über vier geswitchte 10/100-Steckplätze. Insgesamt unterstützt das kleine Kraftpaket bis zu 253 Clients im Netzwerk und acht Außenstellen, die sich über VPN-Verbindungen durch das Internet in das Firmen- oder Heimnetz einwählen können. Für die Sicherheit der Internet-Verbindungen sorgt dabei eine integrierte VPNC-zertifizierte Stateful Packet Inspection (SPI)-Firewall.

Durchsatz: Trotz der kompakten Bauweise kann der FVS114 acht VPN-Verbindungen aufbauen und insgesamt bis zu 253 Clients verwalten. (Quelle: Netgear)

Um simultan alle acht VPN-Tunnel mit DES, 3DES oder 256-Bit AES-Verschlüsselung berechnen zu können, verrichtet im Inneren des FVS114 ein 200 MHz 32-Bit RISC-Prozessor mit integriertem Verschlüsselungsbeschleuniger seinen Dienst. Das Gerät unterstützt gleichermaßen Secure Public Key Infrastructure (PKI), IPsec, PPTP und L2TP.

Der FVS114 ist ab Juni 2005 zum Preis von 85 Euro erhältlich. (mja)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Netzwerk

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50% billiger als Buch)

Downloads