Nehemiah und Widescreen - Notebooks von Yakumo

Yakumo erweitert sein Portfolio um drei Notebooks, die allesamt neue Technologie zu günstigen Preisen bieten sollen. Auffällig: Neben Centrino- und Pentium-M-Modellen ist ein Gerät mit der C3-Nehemiah-CPU von Via ausgestattet.

Die Nehemiah-CPU treibt das Yakumo Q5M Basic mit einer Taktrate von 1 GHz an. Zusätzlich verfügt das Notebook über ein 14-Zoll-TFT, 256 MByte RAM, eine 20-GByte-Festplatte und ein Kombo-DVD/CD-RW-Laufwerk. Die Grafikkarte steckt onboard in einem "3d VGA Castle Rock GFX"-Chip und nutzt bis zu 64 MByte Arbeitsspeicher (shared memory). Die mitgelieferte Software enthält Windows XP Home, WinOnCD 6.0 und WinDVD 4.0. Laut Yakumo ist das Notebook vor allem als "Arbeitstier" gedacht und richtet sich mit einem Preis von 699 Euro vor an Nutzer mit kleinem Budget.

Im Yakumo Q5M Basic arbeitet eine C3 Nehemia CPU von Via mit einem GHz. Quelle: Yakumo

Die zweite Neuvorstellung, das Q7M Mobilium II YW, besitzt einen Intel Celeron-M-Prozessor, der mit einer Taktfrequenz von 1,3 GHz läuft. Daten werden auf der 40-GByte-Festplatte gespeichert, der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß. Auch hier ist ein Kombo-DVD/CD-RW-Laufwerk verbaut. Die Daten, die der Intel Extreme-Grafikchip liefert, werden auf einem 15-Zoll-Display dargestellt. Zudem ist ein WLAN-Chip für kabellosen Netzwerkzugriff integriert. Als Software ist Windows XP Home, PC Suite WinOnCD 6.0, WinDVD 4.0 und Word Perfect 11 OEM vorinstalliert. Das Notebook kostet 999 Euro.

(weiter auf der nächsten Seite)