NEC: Mini-Server mit 800-MHz-Crusoe

Mit dem CS58 NetBrain hat NEC in Japan ein Update seines Servers mit Transmetas Crusoe-CPU vorgestellt. Der von der japanischen NEC Custom Technica produzierte Server kommt ohne CPU-Lüfter aus.

Gegenüber dem Vorgänger mit 600 MHz hat das Gerät nun eine 800-MHz-CPU an Bord. Zwei 80-GByte-Platten (im RAID) und 640 MByte RAM bieten Speicherplatz. Ein CD-ROM-Laufwerk, zwei PCI-Slots, 2x USB und Fast-Ethernet-Port zählen ebenfalls zu den Features. NEC bietet wahlweise auch USV und weitere Ethernet-Ports an.

CS58: Kleiner Server mit 800-MHz-Transmeta-CPU von NEC.

Mit nur 22 x 14 x 24 Zentimetern (HBT) und - je nach Ausstattung - zwischen 4,2 und 5,8 Kilogramm Gewicht passen bis zu drei Geräte in ein übliches 19-Zoll-Rack. Der CS58 verbraucht laut NEC mit 43 Watt Spitzenleistung mehr Strom als der Vorgänger C56, soll aber dennoch deutlich unter den Werten der Geräte anderer Hersteller liegen.

In der Grundkonfiguration soll der Server ab 820 US-Dollar zu haben sein. Pläne für eine Markteinführung außerhalb Japans gibt es vorerst nicht. (uba)