MTI Micro: Pumpenfreie Brennstoffzelle für PDAs

Die Mobion getaufte Technik für eine Brennstoffzelle soll einen zwei- bis zehnmal längeren Betrieb ermöglichen als ähnlich dimensionierte Batterien.

Mobion stellt laut Hersteller eine Weiterentwicklung der Direct Methanol Fuel Cell Technologie dar. Beim bisherigen Design bringt ein Mikropumpenkreislauf das an der Kathode produzierte Wasser zurück zur Anode. MTI Micro hat eigenen Angaben zufolge eine Möglichkeit entwickelt, das Wasser innerhalb der Zelle ohne Pumpenkreislauf zu leiten. Eine weitere Neuerung sei, dass an der Anode statt bisher zwei Prozent nun 100 Prozent des bereitgestellten Methanols verwendet werden. Genaueres über die Funktionsweise behandelt der Hersteller vertraulich und verweist auf eine ganze Reihe von Patenten rund um Mobion.

Brennstoffzelle: Die Mobion Technologie liefert laut MTI Micro bis zu zehnmal länger Energie als ähnlich dimensionierte Batterien. Quelle: MTI Micro

Die neue Brennstoffzelle soll in mobilen Geräten zum Einsatz kommen, die auf lange Akkulaufzeiten angewiesen sind. Als ein mögliches Einsatzgebiet im industriellen Bereich wird auch die Stromversorgung von RFID-Chip-Lesegeräten genannt. Durch den Wegfall des Pumpenkreislaufs sei die Zelle leichter in kleine Geräte zu integrieren. MTI will erste Produkte noch in diesem Jahr an die Industrie liefern können. (mja/uba)