MSI präsentiert Opteron-Mainboards

MSI stellt mit der K8D-Master-Serie Server-Mainboards für AMDs Opteron vor. Die Dual-Prozessor-Platinen gibt es als Versionen für den Einsatz in Tower- oder Rackmount-Gehäusen.

Die neuen Opteron-Mainboards von MSI bieten insgesamt sechs DIMM-Steckplätze für einen maximalen Speicherausbau bis 12 GByte. Ungewöhnlich ist dabei die Aufteilung: vier Slots stehen der ersten CPU und zwei Slots der zweiten CPU zur Verfügung.

Beim Chipsatz vertraut MSI auf den AMD-8000 von AMD. Das K8D Master-F für Tower-Gehäuse verfügt über drei PCI-X-Slots (64 Bit / 100 MHz) sowie zwei Standard-PCI-Steckplätze. Die Rackmount-Variante K8D Master-FT kann einen PCI-X- sowie einen Mini-PCI-Steckplatz aufweisen. In beiden Boards zeichnet der AMD-8000-Chipsatz von AMD für die Peripherie verantwortlich. Vier USB-Ports, ATA/100, serieller und paralleler Anschluss übernimmt ebenfalls der AMD-Chipsatz. Für die zwei Gigabit-LAN-Ports ist dagegen der Broadcom BCM5704C zuständig. Die Grafikausgabe besorgt ein ATI Rage XL mit 8 MByte SDRAM.

MSI K8D Master-F: Das Server-Mainboard bietet zwei Opterons und sechs DIMMs Platz.

MSI empfiehlt für die 8-Layer-Opteron-Mainboards Netzteile mit mindestens 400 Watt Ausgangsleistung. Die Netzteile benötigen dabei einen 24-poligen Standardanschluss sowie zusätzlich einen achtpoligen Stecker für die Stromversorgung der CPUs. Netzteile von NMB, Zippy, Delta und Astec führt MSI in seiner Kompatibilitätsliste auf.

MSI liefert die K8D-Master-Boards mit dem µStar-Servermanagement aus. Über das Netzwerk lassen sich Parameter wie Betriebstemperaturen, Spannungen und Lüfterdrehzahlen sowie wichtige Systemkonstanten überwachen. Die Kommunikation zwischen dem Server und der Administratorkonsole erfolgt über SNMP oder das MD5 128-Bit-verschlüsselte Protokoll RMCP. Über RMCP lässt sich der Server selbst dann ansprechen, wenn er ausgeschaltet ist oder das Betriebssystem sich verabschiedet hat. Das µStar-Servermanagement von MSI orientiert sich am IPMI-1.5-Standard. MSI bietet die K8D-Master-Serie ab sofort zu Preisen von zirka 615 Euro an.

Einen ausführlichen Test von AMDs Opteron 244 mit 1,8 GHz Taktfrequenz können Sie hier nachlesen. Wie sich der Opteron im Serverumfeld bewährt, finden Sie ebenso bei tecCHANNEL wie Grundlagen zur AMD64-Architektur. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mainboards

Preise & Händler