MS unter Druck: Xbox als Markenname belegt

Microsoft hat es angeblich versäumt, sich für seine erste Spielekonsole rechtzeitig den Markennamen Xbox zu reservieren. Wie die Financial Times Deutschland (FTD) berichtet, pocht das Unternehmen X-Box Technologies auf vermeintlich ältere Rechte.

Das börsennotierte Unternehmen X-Box Technologies (Nasdaq XBOX.OB) hat laut FTD bereits Anfang 1999 mehrere Anträge rund um die Marke X-Box beim US-Patentamt gestellt. Unter dem Dach der 1996 gegründeten X-Box-Technologies sind mehrere Softwarefirmen zusammengefasst. Das Unternehmen will notfalls für seine Rechte klagen. Nach Angaben der FTD sind Verhandlungen mit Microsoft über eine Einigung in der Streitfrage bislang ergebnislos geblieben. X-Box Technologies wird als Teil des Portfolios der Investmentfirma Tech Inspirations geführt.

Unter TechInspirations ist auch die Domain xboxtechnologies.com registriert, und zwar seit Juli 1999. Microsoft hat sich die Domain xbox.com im Februar 2000 gesichert. Im Juli 1999 hat sich wiederum Box-Promoter Cedric Kushner x-boxing.com eintragen lassen.

Inwieweit Box-Promotor Kushner am Schlagabtausch mit Microsoft interessiert ist, war nicht in Erfahrung zu bringen. Eine Abfrage beim US-Trademark Electronic Search System (TESS) gibt zumindest einen Eintrag auf die CEDRIC KUSHNER BOXING, INC. CORPORATION aus. Die Chancen Kushners ständen demnach im Vergleich zu Microsoft nicht schlecht. Sein Eintrag ist auf den 24. September 1999 datiert. Für X-Box Technologies ist der 28. Februar 2000 als Filing Date für diverse Anträge angegeben. Die ältesten Rechte hat laut TESS-Datenbank TechInspirations mit einem Antrag vom 10. März 1999. Microsoft hat sich am 18. Oktober 1999 die Marke Xbox eintragen lassen.

Was ist die Xbox? Eine Firma namens X-Box Technologies (links) oder Microsofts neue Spielekonsole.

Microsoft-Deutschland will zu der Angelegenheit derzeit keinen Kommentar abgeben. Im Oktober 2000 wurde die Xbox offiziell unter diesem Namen vorgestellt. Ungewöhnlich daran: Die Xbox war ursprünglich nur als Codename für die Konsole gedacht. Die von Microsoft betrieben Marktforschung habe dann ergeben, dass unter den sonstigen Vorschlägen der Begriff Xbox international die größte Akzeptanz besitzt. Möglicherweise hat man sich deswegen zu spät darum gekümmert, die Rechte am vermeintlichen Codenamen zu sichern.

Bemerkenswert ist außerdem, dass die Aktien von X-Box Technologies just in dem Moment ein Jahreshoch hatten, als Microsoft im März 2000 erstmals das Projekt X-Box vorstellte. Es könnte sein, dass schon damals einige Anleger versehentlich glaubten, hinter dem Unternehmen stecke Microsoft. (uba)

X-Box doch mit Intel CPU