Cloud Connect

MS Office bekommt Anschluss an die Google-Cloud

Google hat den Beta-Test seines "Cloud Connect for Microsoft Office" abgeschlossen und stellt das Tool nun öffentlich zur Verfügung.

Google Cloud Connect for Microsoft Office ist ein Plug-in für Microsoft Office ab Version 2003, das Microsofts Büropaket in ein Frontend für Dokumente verwandelt, die gemeinsam genutzt in der Google-Cloud gespeichert sind. Dies ermöglicht unter anderem die gleichzeitige Bearbeitung von Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien durch mehrere, räumlich voneinander entfernte Nutzer. Cloud Connect bietet darüber hinaus Features wie Versionshistorie, Online-Backup und Web-basierendes Nur-Lesen-Sharing.

Das Cloud-Connect-Plug-in in Word 2010
Das Cloud-Connect-Plug-in in Word 2010

Interessierte können das Plug-in von Googles Servern herunterladen. Leider gibt es keine Variante für die Mac-Version von Microsoft Office, da diese nicht ausreichend offene Programmierschnittstellen (APIs) bereitstellt. Bleibt zu hoffen, dass die MacBU in Redmond hier entsprechend nachrüstet.

Google hat überdies für sein eigenes Cloud-Programmpaket "Google Apps for Business" ein neues Testprogramm aufgelegt. Firmen können Google Apps im Rahmen der "90-Day Appsperience" gegen eine pauschale Gebühr (7000 Dollar für 50 bis 500 Nutzer, 15.000 Dollar für 500+) drei Monate lang unbegrenzt und mit Unterstützung durch Google-Experten ausprobieren. Sowohl Cloud Connect als auch Appsperience sind zunächst nur in englischer Sprache verfügbar, zahlreiche Lokalisierungen sollen in Kürze folgen. (Computerwoche/mje)