MPF: 16fach-Multi-Core-MIPS64-CPU von Cavium

Cavium Networks stellt auf dem Fall Microprocessor Forum die Muli-Core-Prozessoren Octeon Plus vor. Die bis zu 16 MIPS64-Kerne arbeiten mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. Damit verdoppelt Cavium die Performance des Vorgängers.

Cavium Networks hat mit der Octeon-CN38XX-Serie bereits Multi-Core-Prozessoren für den Einsatz in Netzwerk-Appliances wie Routern im Angebot. Mit der zunehmenden Verbreitung von Audio- und Videoapplikationen über Festnetze sowie Wireless-LAN in Verbindung mit der notwendigen Security sind leistungsstärkere Netzwerkprozessoren notwendig.

Den wachsenden Anforderungen soll der neue Multi-Core-Prozessor OCTEON Plus gerecht werden. Die CPUs mit den Modellnummern CN58XX bietet Cavium Networks mit 4, 8, 12 und 16 MIPS64-Kernen an. Als Taktfrequenz stehen 600, 800, 900 und 1000 MHz zur Wahl. Die Multi-Core-Prozessoren können auf einen gemeinsamen L2-Cache mit 1 MByte (4- und 8-Core-Modell) beziehungsweise 2 MByte (12- und 16-Core-Modell) zurückgreifen. Den L1-Cache dimensioniert Cavium auf 32 KByte für Befehle und 16 KByte für Daten – damit wurde gegenüber dem Vorgänger der Datenpuffer verdoppelt.

Viele MIPSe: Der neue OCTEON Plus CN58XX arbeitet mit bis zu 16 MIPS64-Kernen. Cavium lässt den Netzwerk-Prozessor mit maximal 1 GHz Taktfrequenz arbeiten.
Viele MIPSe: Der neue OCTEON Plus CN58XX arbeitet mit bis zu 16 MIPS64-Kernen. Cavium lässt den Netzwerk-Prozessor mit maximal 1 GHz Taktfrequenz arbeiten.

Neben der höheren Taktfrequenz spendiert Cavium Networks der neuen Octeon-Plus-Serie CN58XX zusätzliche Erweiterungen. Der Hersteller integriert bei den SoC-Design des Octeon Plus bis zu acht Gigabit-Ethernet-Ports, einen DDR2-800- und RLDRAM-II-Speicher-Controller sowie eine PCI-X-Schnittstelle. Außerdem verfügt der Multi-Core-Prozessor über eine Beschleuniger-Engine für Packet Processing, QoS, TCP, Kompression, Encryption, Header Compression, KASUMI sowie Pattern Matching.

Der Octeon Plus bietet gegenüber der bisherigen CN38XX-Serie die doppelte Performance bei fast unverändertem Energiebedarf. Cavium Networks gibt für die die Octeon-Plus-Modelle TDP-Werte von 15 bis 40 Watt an. Dabei bleiben die neuen CN58XX-Multi-Core-CPUs Software- und Pin-kompatibel zur Octeon-CN38XX-Serie.

Die Octeon-Plus-Prozessoren unterstützen Standard-Betriebssysteme wie Linux und VxWorks. Cavium Networks bietet eine komplette Software-Entwicklungsumgebung für Linux an. Damit lassen sich laut Hersteller tausende von MIPS32-, MIPS64- und C/C++-Applikationen einfach auf den Octeon Plus portieren.

Cavium Networks bietet die OCTEON-Plus-Prozessoren in einem Preisbereich von 255 US-Dollar für das 4-Core-Modell mit 600 MHz bis 987 US-Dollar für das 16-Core-Topmodell mit 1 GHz Taktfrequenz an – bei Abnahmemengen von 10.000 Stück. Das Software-Entwicklungskit inklusive Simulator gibt es für Partner ab sofort. OCTEON-Plus-CN58XX-CPUs sowie Evaluierungs-Boards sollen im ersten Quartal 2007 verfügbar sein. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Prozessoren

Preise und Händler