Motorola bringt zwei neue Design-Handys

Mit dem SLVR bringt Motorola eine schicke Neuauflage des Handys ohne Klappe. Das Razr V3i erweitert die Designserie um ein Modell mit Kamera- und Messaging-Funktionen.

Motorola hat mit dem SLVR und dem Razr V3i zwei neue Design-Handys vorgestellt. Das SLVR ist eine neue Version des klassischen Candybars, also des Handys ohne Klappe. Das Mobiltelefon mit den Maßen 113,5 x 49 x 11,5 Millimeter bietet die Metalloberfläche und das Tastaturdesign des Edelmodells RAZR V3.

Die aus einem Stück gearbeitete, silberfarbene Metalltastatur ist blau beleuchtet und soll sich stufenlos dem Umgebungslicht anpassen. Das schwarze Gehäuse bietet eine kühle, laut Motorola besonders griffige Metalloberfläche und große Tasten. Das 176 x 220 Pixel große Display stellt 262.144 Farben dar. Das Handy ist mit Quad-Band, GPRS, MP3-Player, VGA-Kamera mit 4-fach-Zoom und Bluetooth ausgestattet. Eine erweiterbare Transflash-Speicherkarte bietet Platz für Schnappschüsse. Das neue Design-Handy ist ab Dezember für 279 Euro ohne Vertrag erhältlich

Motorola RAZR V3i: Das Quadband-fähige Mobiltelefon versteht sich auf UMTS. (Quelle: Motorola)
Motorola RAZR V3i: Das Quadband-fähige Mobiltelefon versteht sich auf UMTS. (Quelle: Motorola)

Das RAZR V3 erweitert die RAZR-Designserie mit zwei Modellen: Das V3x ist ab November erhältlich und arbeitet mit UMTS. Das Quadband-Modell V3i ist 98 x 53 x 13,9 Millimeter groß und bietet eine Kamera mit 1,3 Megapixeln und 12 MByte internen Speicher. Eine 64 MByte große Speicherkarte ist enthalten. Die Messaging-Funktionen sind EMS 5.0, IM-Client und E-Mail mit POP3, SMTP und IMAP4. Mit anderen Geräten kommuniziert das Handy über USB oder Bluetooth. Das 176 x 220 Pixel große Display bietet 262.144 Farben. Das Gerät ist für 379 Euro ohne Vertrag zu haben. (uka)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Telefonie

Angebot

Preisvergleich

Handys

Preisvergleich

Telefonanlagen

Preisvergleich

VOIP Telefone