Mobile Logistik für Kundenzufriedenheit

Dem Logistikbereich steht durch den Siegeszug von E-Commerce ein beachtlicher Boom und gleichzeitig eine Umwälzung der Anbieterstruktur bevor. Nur wer sich in die elektronischen Prozesse zur Auftragsvergabe und -verfolgung erfolgreich einklinkt, spielt mit.

Von: Konrad Buck

Wann kommt meine Ware? Diese Frage konnte Andreas Bärmann einfach nicht mehr hören. Muss er jetzt auch nicht mehr, denn seitdem sein Chef Marco Schelp, Geschäftsführer des Berliner Handelshauses für Kfz-Teile Top Autoteile EDV & Kommunikationsservice GmbH, ein neues Informationssystem installiert hat, werden alle Anfragen zum Verbleib der Artikel automatisch beantwortet. Dies hilft auch den Kunden, beispielsweise Autowerkstätten. Sie können die Verfügbarkeit etwa dringend benötigter Ersatzteile für einen Reparaturauftrag jetzt genau einplanen und den Einsatz ihrer Servicetechniker besser steuern.

Foto:

Möglich wird die neue Übersichtlichkeit durch WAP-Handys, gekoppelt mit moderner Logistiksoftware. Die mobilen Telefone liefern Status- und Standortmeldungen per Funk an die Zentrale, dort setzt die dazu gehörige Software alle Daten direkt in ein Online-Informationssystem für Disponenten und Kunden um. Teure und zeitraubende Telefonate zwischen Fahrern, Disponenten und Kunden entfallen. Medienbrüche und damit fehlerträchtige Mehrfacherfassungen von Daten sind vergessen. WAP (Wireless Application Protocol) macht jedem Programm, so auch der Logistiksoftware, kurzerhand Beine. Informationen werden mobil, umfassend verfügbar und damit zum Mehrwertfaktor. Nur wer den besten Service bietet, weiß Schelp, bekommt - und vor allem hält - den Kunden.