Mini-Board EPIA ITX von VIA

VIA Technologies setzt mit dem EPIA Mini ITX-Mainboard auf den Trend für leise, Strom sparende Appliances im kleinen Gehäuse. In das Board passt der VIA Eden ESP 5000 oder der C3 E aus dem eigenen Haus.

Entsprechend den Prozessoren sind zwei Boards in der EPIA-Mini-Serie vertreten. Das EPIA 5000 ist für den lüfterlosen Betrieb mit dem Eden-Prozessor gedacht. Als Modell EPIA 800 kommt der C3 mit 800 MHz zum Einsatz. VIA verwendet den Apollo PLE133 als Northbridge und den VT8231-Baustein als Southbridge. Trotz minimalen Ausmaßen (17 x 17 cm) bietet das Board alle gängigen Anschlussmöglichkeiten: SVGA, S-Video-Out, PS2, Audio In/Out, 2 x USB, parallele und serielle Schnittstelle.

VIA Mini-Mainboard: Auf 17 x 17 cm ist alles integriert, was ein Rechner braucht. Quelle: VIA

Neben den integrierten Grafik-, Sound- und Ethernet-Komponenten ist ein PCI-Slot für Erweiterungen vorhanden. Mit einer Riser-Card aus dem Zubehörhandel lassen sich daraus bei Bedarf auch zwei machen. Speicher passt in zwei PC 100/133-SDRAM-Slots. Das Board genügt den ATX-Vorgaben, was die Stromversorgung betrifft und kann mit Ultra-ATA 100-Laufwerken umgehen. Wie Devices mit dem kleinen Board aussehen können, demonstriert VIA hier. (uba)