Microsoft Xbox 360 - Daten und Fakten

Alle Welt schielt auf die offizielle Enthüllung der Xbox 360 heute Abend bei MTV, aber unser Schwestermagazin GamePRO war schneller. Deren Tester haben bereits im amerikanischen Microsoft-Hauptquartier mit der neuen Xbox gespielt und direkt von den verantwortlichen Managern Daten und Fakten zur neuen Spielekonsole von Microsoft erhalten.

Heute wird um 19.00 Uhr auf MTV die neue Spielekonsole Xbox 360 von Microsoft vorgestellt. Einige wenige Journalisten aus Deutschland durften schon vorab einen exklusiven Blick auf die Xbox 360 werfen.

International: Das Design der Xbox 360 soll sich für jeden Zielmarkt eignen.


Das Design der Xbox 360 geht aus einer Zusammenarbeit zwischen einem japanischen und einem amerikanischen Designstudio hervor. Microsoft führt den fehlenden Erfolg der Xbox in Japan zum großen Teil auf den klobigen Look der ersten Box zurück. Mit der Xbox 360 haben die Redmonder jetzt eine Konsole gebaut, die auch das Ästhetik-Empfinden japanischer Zocker ansprechen soll. Die Konsole ist in erster Linie weiß, an den Seiten recht kurvig, DVD-Schublade und abnehmbare Festplatte sind silber. An der Vorderseite der Xbox 360 befinden sich zwei Steckplätze für Memory Units, ein Infrarot-Empfänger, der Einschaltknopf mit einem Leuchtring sowie eine Klappe, hinter der sich zwei USB-Ports befinden. An der Rückseite des Geräts finden sich neben einem weiteren USB-Port die Audio/Video-Anschlüsse.

Steuerzentrale: Die neuen Controller der Xbox 360.


Viel wurde über HD-DVD und Blu-ray spekuliert. Microsoft setzt auf keines der beiden Formate. Stattdessen kommt ein 12fach-DVD-Laufwerk zum Einsatz. Auf die Frage, warum die Firma keines der neuen optischen Formate nutzt, gibt Entwicklungschef J. Allard eine plausible Antwort: Entwickler interessierten sich in erster Linie für Datendurchsatz, so der XNA-Chef. Neue Laufwerkstechnologien bedingen aber zunächst eine Verringerung der Lesegeschwindigkeit und Zugriffszeit. Die Datenkapazität der DVD sei zudem ausreichend, sagt Allard, zumal die fortschrittliche Audio-Kompression der Xbox 360 kräftig Platz auf der DVD freischaufele.

Im Folgenden geben wir einen Überblick über die neuen Features und technischen Spezifikationen. Zum kompletten Beitrag unserer Schwesterpublikation GamePRO zur Xbox 360 gelangen Sie hier. (ala)

Technische Spezifikationen der Xbox 360

Speziell entwickelter IBM-Prozessor

- 3 symmetrische Kerne, jeder mit 3,2 GHz
- 2 Hardware-Prozesse pro Kern
- 1 VMX-128-Vektoreinheit pro Kern, 3 insgesamt
- 128 VMX-128-Register pro Hardware-Prozess
- 1 MByte Second Level Cache

Mathematische Performance

- 9 Milliarden Skalarprodukt-Operationen pro Sekunde
Gesamte Fließkomma-Performance: 1 TFlop/s

Speziell entwickelter ATI-Grafikprozessor

- 500 MHz Chiptakt
- 10 MByte integrierter DRAM
- 48fach Parallel-Fließkomma Shader-Pipelines
- vereinheitlichte Shader-Technologie
- Polygon-Performance: 500 Millionen Dreiecke pro Sekunde
- Pixel-Füllrate: 16 Gigasamples pro Sekunde mit 4fach Multisampling Anti-Aliasing
- Shader Performance: 48 Milliarden Shader-Operationen pro Sekunde

Speicher

- 512 MB GDDR3 RAM
- 700 MHz DDR-Speichertakt
- gemeinsam genutzte Speicherarchitektur
- Speicherbandbreite: 22,4 MByte/s Speicher-Interface Bus-Bandbreite, 256 GByte/s Speicherbandbreite zum EDRAM, 21,6 GByte/s Front Side Bus

Unterstützung digitaler Medien

- Unterstützung für DVD-Video, DVD-ROM, DVD-R/RW, DVD+R/RW, CD-DA, CD-ROM, CD-R, CD-RW, WMA CD, MP3 CD, JPEG Photo CD
- Stream von Daten tragbarer Music-Player, digitaler Kameras oder PCs mit Windows XP
- Kopieren von Musik auf die Xbox-360-Festplatte
- Einbindung eigener Soundtracks in jedes Spiel
- eingebaute Windows-Media-Center-Erweiterung
- interaktive Vollbild-Visualisierung

Audio-Spezifikationen

- Mehrkanal-Surround-Sound
- Unterstützung für 48 KHz 16-bit-Sound
- 320 voneinander unabhängige Dekompressionskanäle
- 32 bit Audio-Verarbeitung
- mehr als 256 Audio-Kanäle