Microsoft WGA jetzt auch mit Firefox

Im Kampf gegen Raubkopien setzt Microsoft unter anderem auf das Windows-Genuine-Advantage-Programm, WGA. Nutzer der Mozilla-basierten Browser waren davon bislang ausgeschlossen, ActiveX war Pflicht. Mit einem Tool ändert Microsoft das nun.

Das Microsoft Windows Genuine Advantage-Programm ist ein Prüf-Tool, das feststellt, ob die Windows-XP-Version rechtmäßig lizenziert ist. Nur bei einem gültigen Check erhält der Nutzer Zugriff auf das Download Center oder auf bestimmte Updates. Bislang lief der Check über ein ActiveX-Plug-in, deshalb konnten nur Nutzer des IE die Kontrolle durchlaufen, alle anderen Browser blieben außen vor.

Mehr Browser: Ab sofort lässt sich der WGA-Check auch mit Mozilla-basierten Browsern durchführen - das Microsoft-Plug-in macht’s möglich.
Mehr Browser: Ab sofort lässt sich der WGA-Check auch mit Mozilla-basierten Browsern durchführen - das Microsoft-Plug-in macht’s möglich.

Das ständige Wachstum von Firefox bemerken anscheinend auch die Strategen in Redmond. Seit kurzem gibt es deswegen den WGA-Check als Download. Ist das Programm WGAPluginInstall.exe installiert, können auch Mozilla- oder Firefox-Nutzer die Überprüfung durchlaufen.

Alles ok: Mit installiertem Plug-in muss der Browser in Zukunft nicht mehr gewechselt werden.
Alles ok: Mit installiertem Plug-in muss der Browser in Zukunft nicht mehr gewechselt werden.

Brad Graziadio, ein Mitglied des Windows-Genuine-Advantage-Teams, gab im IE Blog an, dass der Hauptgrund für die Firefox-Version das Feedback der Nutzer war. Sie können das Plug-in über die Download-Seite von Microsoft beziehen. (mja)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Software

Angebot

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Software

Software-Shop

Software bei tecCHANNEL.de

Mobile-Shop

Software für mobile Endgeräte