Für 69 Euro im Jahr

Microsoft stellt Office 365 Personal vor

Microsoft startet im Frühjahr ein weiteres Abonnement für sein Office-Paket "aus der Cloud", das sich explizit an Einzelanwender richtet.

Office 365 Personal kostet für ein Jahr 69 Euro, man kann es auch monatlich mieten für dann sieben Euro. Das kleinste Office-Abo enthält die jeweils aktuellen Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote (das ja aber angeblich eh kostenlos wird), Outlook, Access und Publisher. Außerdem sind 20 Gigabyte OneDrive-Speicherplatz und 60 Skype-Gesprächsminuten pro Monat inklusive. Office 365 Personal darf der Nutzer auf einem Rechner - PC oder Mac -, einem Tablet sowie mobil auf Smartphones nutzen. Das neue Abo soll einer Mitteilung zufolge "ab Frühjahr 2014" im Handel und auf www.office.com verfügbar sein.

Das bisherige Office 365 Home Premium für 99 Euro per annum tauft Microsoft gleichzeitig um in Office 365 Home. Kunden, die schon Home Premium für Privatanwender bezogen hatten, können auf Office 365 Personal wechseln. "Office 365 Personal ist genau das richtige Paket für diejenigen, die Office 365 nur für sich selber, aber auf mehreren Geräten nutzen möchten", sagt Thorsten Hübschen, Business Group Lead der Microsoft Office Division in Unterschleißheim. "Wir haben in den vielen Gesprächen mit unseren Kunden erkannt, dass es sehr vielfältige Zielgruppen für Office gibt. Deshalb bieten wir nun für jede dieser Zielgruppen das passende Office an."

Thorsten Hübschen bei der Presse-VIP-Lounge auf der CeBIT 2014
Thorsten Hübschen bei der Presse-VIP-Lounge auf der CeBIT 2014
Foto: Thomas Cloer

Bei Office 365 Home darf man die Programme auf fünf PCs oder Macs plus auf fünf Tablets installieren. Jeder der maximal fünf Benutzer bekommt 20 GB OneDrive-Speicherplatz. Für den Bildungsbereich gibt es außerdem Office 365 University, das die Installation auf zwei PCs oder Macs oder Tablets gestattet. Diese "Studenten"-Variante enthält ebenfalls 20 GB OneDrive-Platz für einen Benutzer. Die 60 Minuten Skype-Guthaben sind überall enthalten. Neben diesen Abos für Privatkunden (die Office auch immer noch als Packaged Software kaufen können) gibt es natürlich noch eine Reihe von Modellen für kleinere und große Unternehmen. (cvi)