Microsoft: Das Malware Protection Center ist fertig

Microsofts neues Sicherheitsportal für Informationen über Malware hat nach einer zweimonatigen Testphase den Regelbetrieb aufgenommen. Hier sollen sich Anwender über Viren, Würmer und andere Schädlinge informieren können.

Jeder Antivirus-Hersteller, der etwas auf sich hält, bietet im Web ein Malware-Lexikon an. So hat auch Microsoft, in dieser Branche noch ein Neuling, jetzt mit dem Malware Protection Center ein Portal für Informationen rund um Malware und den Schutz davor eröffnet. Im Mai ging bereits eine Vorabversion online, jetzt ist "Version 1" offiziell eröffnet.

Malware Protection Center: Microsofts neues Sicherheitsportal hat den Regelbetrieb aufgenommen.
Malware Protection Center: Microsofts neues Sicherheitsportal hat den Regelbetrieb aufgenommen.

Neben dem obligatorischen Malware-Lexikon, in dem viele Schädlinge beschrieben werden, bietet es etwa eine Möglichkeit zum Download von Signatur-Updates für Microsofts Anti-Malware-Produkte. Ferner werden aktuelle Listen mit den zehn neuesten oder am weitesten verbreiteten Schädlingen präsentiert. Hinzu kommen Links zu Tools und Online-Dokumenten wie Sicherheits-Blogs und dem Microsoft Security Intelligence Report.

Gegenüber der Preview-Version hat sich an der Struktur der Site nichts mehr verändert. Der Umfang der angebotenen Informationen wird zweifellos auch in Zukunft weiter ausgebaut. Bereits jetzt können Anwender verdächtige Dateien über das Portal an Microsoft senden und erhalten das Ergebnis der Analyse per Mail. (PC-Welt/mje)