Postfächer mit 50 GByte

Mehr Speicherplatz für Office-365- und Exchange-Online-Kunden

Kunden, deren Exchange-Server bei Microsoft in der Cloud stehen, bekommen bis November mit 50 GByte doppelt so große Postfächer wie bisher.

Die Posteingänge von Office 365 und Exchange Online werden ohne Mehrpreis in den kommenden Monaten von 25 auf 50 GByte aufgebohrt, wie Microsoft mitteilt.

Aktuell fassen die Postfächer von Office 365 noch 25 GByte - bald sind sie doppelt so groß.
Aktuell fassen die Postfächer von Office 365 noch 25 GByte - bald sind sie doppelt so groß.

Das dürfte vor allem die Nutzer der kleineren Cloud-Abonnements (Exchange Online Plan 1, Office 365 Small / Midsize Business, Enterprise E1, Government G1, Education A1) freuen. Bei Kunden mit höherwertigen Subskriptionen gab es über die enthaltene Archiv-Funktion ohnehin schon unbegrenzten Speicherplatz. Das primäre Postfach vergrößert sich hier aber gleichfalls von 25 auf 50 GByte (Exchange Online Plan 2, Office 365 Enterprise E3 / E4, Government G3 / G4, Education A3 / A4).

Der Platz für Shared Mailboxes und Kiosk-Postfächer von Office 365 verdoppelt sich ebenfalls auf 10 GByte respektive 2 GByte.

Zuvor hatte Microsoft bereits den kostenlosen Cloud-Speicherplatz "SkyDrive Pro" für Office-365- und SharePoint-Kunden von 7 auf 25 GByte verdreifacht. Damit liegt der Redmonder Konzern nun ein Stück vor Google, dessen Apps-Kunden 30 GByte für Gmail und Drive zusammen bekommen. (Computerwoche/mje)