Media Player 10 für deutsches Windows XP

Seit Freitag ist der neue Media Player in englischer Sprache online. Doch nur mit einem Trick lässt er sich auf einem deutschen Windows XP installieren.

Der Media Player 10 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Neben der Integration von MSN Music bietet das aktuelle Release eine neue Oberfläche mit Integration und Verwaltung von TV-Mitschnitten und einfacherer Erzeugung eigener Musik-CDs, Zugriff auf diverse Online-Stores, breitere Geräteunterstützung sowie bessere Jukebox-Funktionen. Und kaum zu glauben: Der Media Player 10 unterstützt nun ohne Zusatz-Software das Rippen von Audio-CDs in das populäre MP3-Format.

Mit Hindernissen: Nur über einen Trick erhält der deutsche User nach einem Klick auf den Download-Button auch wirklich die Version 10 des Media Player.

Doch wer auf den "Download Now!"-Button hier bei Microsoft klickt, wird herb enttäuscht. Statt des erwarteten Media Player 10 bietet sich dem deutschen User nur der Download der 9er Version an. Microsoft stellt derzeit nur eine englische, französische und koreanische Lokalisierung bereit. Allen anderen Nutzern möchte Microsoft den Zugang zunächst noch verwehren.

Workaround: Wer im Internet Explorer unter Extras/Internetoptionen/Sprachen den Eintrag Englisch ganz nach oben schiebt, kann derzeit schon den neuen Media Player 10 downloaden.

Doch die Barrieren, die Microsoft zur Absicherung errichtet hat, sind schwach. Fügt man vor dem Download im Internet Explorer bei den Spracheinstellungen Englisch hinzu und verschiebt diesen Eintrag auf Position 1, gelingt der Download des englischen Meadia Player ohne weitere Widerstände. Die englische Version lässt sich dann problemlos und ohne Einschränkungen auf einem deutschen Windows XP installieren. (ala)