Matrox stellt Parhelia APVe für PCI Express vor

Mit der Matrox Parhelia APVe erweitert der kanadische Grafikkartenhersteller sein Produktportfolio an Grafikkarten für Spezialanwendungen.

Der Hersteller adressiert mit dieser PCI-Express-Karte User im Audio-, Foto- und Video-Workstation-Bereich, die erweitertes TripleHead oder DualDisplay und HDTV benötigen.

Die mit einer x16 PCI-Express-Schnittstelle ausgestatte Parhelia APVe verfügt über 128 MByte Speicher und ist mit zwei 400 MHz schnellen RAMDACs ausgestattet. Die Karte erreicht im DualHead-Betrieb Auflösungen von bis zu 1920 x 1440 Bildpunkten pro Display. Im Dual-DVI sind es 1920 x 1200 pro Digitalbildschirm. Der HDTV-Ausgang unterstützt die Auflösungen 1080i und 720p. Ein analoger S-Video-in/Composite-Anschluss ist auf der Karte ebenfalls integriert.

Parhelia APVe: Im DualHead-Betrieb sind Auflösungen von bis zu 1920x1440 Bildpunkten möglich. Quelle: Matrox

Weitere Features der Matrox-Grafikkarte sind Dual-Hardware-Overlay-Unterstützung mit Gamma-Korrektur, PureVideo-Vorschau für Fullscreen-Playback und Proc-amp-Control-Einstellungen für das Video-Fenster und den TV-Bildschirm.

Zur Software-Ausstattung gehören die PowerDesk-HF-Utilities und die WYSIWYG-Plug-ins für verbesserte Bild-und Videodarstellung unter Adobe Premiere Pro, Adobe After Effects, Adobe Photoshop, Discreet Combustion 3, Discreet 3ds max und NewTek LightWave.

Die Matrox Parhelia APVe bietet Treiber-Support für Windows XP und Windows 2000. Sie ist voraussichtlich ab Februar 2005 zu einem Preis von 379 Euro verfügbar. Zusätzliche Informationen zum Thema entnehmen Sie dem Report PCI Express für Grafikkarten. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Grafikkarten

Preise und Händler