Macromedia Flash 5 für Herbst angekündigt

Im September dieses Jahres bringt Macromedia die Version 5 von Flash zu einem Preis von 399 US-Dollar auf den Markt. Die deutsche Version soll etwa vier Wochen später folgen. Macromedia wollte Flash 5 ursprünglich bereits im Juli veröffentlichen.

Wie die vorliegende Beta-Version zeigt, hat Macromedia die Benutzeroberfläche von Flash 5 im Vergleich zu den Vorgängern vereinfacht. Sie ist intuitiv zu bedienen und entspricht jetzt im Design den anderen Macromedia-Produkten. Das gilt unter anderem für die Menüstruktur, die Farbauswahl oder die Symbole der Werkzeugleiste. Neue Werkzeuge wie der bisher in Freehand verwendete Bézier-Zeichenstift ergänzen die bisherigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Standardisiert: Die Oberfläche von Flash 5 nähert sich im Erscheinungsbild anderen Macromedia-Anwendungen an.

Neu ist weiterhin, dass Flash 5 XML und Elemente in HTML-Syntax unterstützt, mit denen sogar in Flash geschriebene Chats möglich sein sollen. "Action Script", die Flash-eigene Programmiersprache, soll sich laut Macromedia in Zukunft stärker an Java-Script anlehnen und damit leichter einzusetzen sein.

Weitere Features sind der "Movie Explorer" zur Verwaltung von größeren Projekten sowie eine Bibliothek mit häufiger auf einer Webseite vorkommenden Flash-Bildelementen, auf die mehrere Designer zugreifen können. Macromedia hebt zudem den einfachen Import von Freehand-Dateien per Drag&Drop oder Copy&Paste nach Flash 5 hervor. (jma)