Luna: Windows XP noch bunter

Luna, so heißt die neue grafische Benutzeroberfläche von Windows XP. Sie ist nicht nur bunter, sondern soll auch neue Features bieten. Doch wie viel Performance kostet das und was müssen Programmierer leisten?

Kurz nach der Build 2416 von Windows XP erschien unter der Nummer 2428 eine neue Betaversion. Konzeptionell und funktionell bietet sie nicht viel Neues.

Alles Luna: Die neue Build von Windows XP hat die Themenfunktionen komplett integriert.
Alles Luna: Die neue Build von Windows XP hat die Themenfunktionen komplett integriert.

Lediglich die unter der Bezeichnung Luna geführte GUI ist nun komplett integriert. Mit Luna will Microsoft vermutlich der neuen Aqua-Oberfläche von MacOS X Konkurrenz machen. Bunte Schaltflächen und Icons mit Echtfarbdarstellung und Alpha-Kanal-Unterstützung sorgen für ein komplett neues Feeling. Stellenweise sogar für echte Erleichterung: Beispielsweise sind die Schaltflächen zum Schließen eines Fensters jetzt in Rot gehalten, damit man nicht versehentlich daraufklickt.

Nur ein Thema: Luna (noch als Whistler bezeichnet) wird nicht alleine bleiben.
Nur ein Thema: Luna (noch als Whistler bezeichnet) wird nicht alleine bleiben.

Allerdings wird Luna nicht die einzige Oberfläche für Windows XP sein, denn auch das neue Windows bietet die so genannten Themen an und Luna ist nur eines davon. Derzeit ist es jedoch das einzig verfügbare neben dem Classic-Interface, das die GUI von Windows 2000 abbildet.