LinuxWorld: Internetradio Kerbango

Speziell auf Breitbandzugänge ist das Internetradio Kerbango 100E zugeschnitten. Via DSL, Kabelmodem oder ISDN sind mit dem unter Linux laufenden Kerbango Musiksender im Internet zu erreichen.

Die Bedienung des Kerbango geschieht ähnlich wie bei einem normalen Radio. Nachdem man die Verbindung zum Internet hergestellt hat, wählt man über einen Drehknopf zunächst die gewünschte Musikrichtung (Rock, Klassik, Jazz etc.) auf dem Display (320x240 Pixel, 16 Graustufen) aus. Danach erscheinen die vom Kerbango Tuning Service (KTS) in einer Datenbank abgelegten Stationen. Nach Wahl des "Wunschsenders" wird das Kerbango mit diesem verbunden und der Audio-Stream über zwei Zweiwatt-Stereo-Lautsprecher ausgegeben. Als Formate unterstützt das Gerät dabei Real G2, 5.0, 4.0 und 3.0 sowie MP3.

Das unter Linux laufende Kerbango spielt Musikstreams aus dem Internet.

Als Hardwarebasis dient ein 32-Bit-Motorola-PowerPC vom Typ 823 mit 81 MHz, 16 MByte SDRAM, 8 MByte Flash-Memory sowie 4 MByte ROM für das Betriebssystem Hard Hat Linux von Montavista. Für Netzwerkanschlüsse ist eine 10Base-T-Buchse vorgesehen. Falls mal kein Internetanschluss vorhanden ist, kann man das Kerbango auch als "normales" Radio über die eingebaute Antenne in den AM- und FM-Bändern verwenden. (fkh)