Linux-Konnektor für Outlook

Netline hat begonnen, OXlook, eine Schnittstelle von Open-Xchange zu Microsoft Outlook, auszuliefern.

Der Konnektor kombiniert die Funktion einer Linux-Umgebung mit Outlook. Laut Netline bietet OXlook eine nahtlose Integration in Outlook und unterstützt die komplette Funktionsbreite des Mail-Clients.

Der OXlook Konnektor läuft unter den Client-Betriebssystemen Windows 2000 sowie XP (32 Bit) und erlaubt den Einsatz von Outlook 2000 (SP3), Outlook XP und Outlook 2003 (32 Bit) gemeinsam mit dem Open-Xchange Server. Sowohl online - in einem LAN oder über das Internet - als auch offline lässt sich Outlook dabei einsetzen.

Open-Xchange: Via Konnektor lässt sich Outlook mit dem Open-Xchange-Server synchronisieren.
Open-Xchange: Via Konnektor lässt sich Outlook mit dem Open-Xchange-Server synchronisieren.

OXlook ist im Paket mit dem OX Small-Business-Server (5 User) für € 299,- oder gemeinsam mit dem OX Advanced-Server (25 User) für € 850,- erhältlich. Zusätzliche Nutzer werden mit € 25,- berechnet. Rabatte für Bildungseinrichtungen oder bei Abnahme größerer Mengen sind laut Hersteller möglich. (jdo)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Linux

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads