Linux: Firewall-Distribution IPCop 1.4.8 erschienen

Die Entwickler der Netzwerkschutz-Distribution IPCop haben die Version 1.4.8 zum Downloaden freigegeben.

Das Betriebssystem ist eine vollständige Linux-Distribution, die hauptsächlich dem Schutz Ihres Netzwerks dienen soll. Aber auch andere Komponenten wie zum Beispiel ein DHCP-Server sind enthalten. Die Macher stellen Ihnen somit eine kostenlose, funktionierende Firewall zur Verfügung, die vollständig unter der GPL steht.

IPCop basiert auf Kernel 2.4.31, der weiterhin als „rock solid“ gilt. Frühere Versionen der Distribution beinhalteten Kernel 2.4.27.

Üersichtlich und verständlich: Die Entwickler von IPCop machen es den Administratoren einfach. Alles im Griff mit wenigen Mausklicks.
Üersichtlich und verständlich: Die Entwickler von IPCop machen es den Administratoren einfach. Alles im Griff mit wenigen Mausklicks.

Weiterhin spendierten die Entwickler der Firewall-Distribution mehrere Upgrades, wie zum Beispiel dem Proxy-Server squid STABLE10. Auch neue Pakete wie ethtool und SSLeay-Unterstützung für Pearl haben Einzug in dieses Release gefunden. Die Distribution lässt sich übersichtlich via Internet-Browser verwalten und konfigurieren.

Herunterladen können Sie IPCop hier. Ein vollständiges Changelog ist hier zu finden. (jdo)