Linux-Fernwartung mit Windows (SLOS Teil 9)

Der letzte Teil des SuSE Workshops zeigt, wie Sie Ihren Linux-Server mit Cygwin komfortabel unter Windows remote verwalten. Daneben stellt das Tool auch noch eine Bash-Shell und OpenSSH für Windows zur Verfügung.

Mit dem SuSE Linux Office Server (alias SLOS) offeriert SuSE eine kompakte, umfassend ausgestattete und auch für Linux-Einsteiger handhabbare Server-Komplettlösung für kleine Netze. Dabei bedient der SLOS nicht nur die Linux-Klientel, sondern kommt auch mit Windows-Arbeitsplätzen bestens zurecht.

Der Workshop ist ein Auszug aus unserem tecCHANNEL-Compact "Linux-Server Komplettpaket" mit SLOS-CD. Dieses Kompendium ist zwar schon vergriffen, auf seine geballten Vorteile brauchen Sie aber dennoch nicht zu verzichten. Zum kleinen Preis von 5,90 Euro haben wir für Sie folgendes Download-Paket geschnürt:

  • Den vollwertigen "SuSE Linux Office Server" als ISO-Image zum selber Brennen.

  • Das dazu passende tecCHANNEL-Compact "Linux-Server Komplettpaket" als PDF-Datei.

  • Einen exklusiven SuSE-Bestellschein, mit dem Sie den brandneuen SuSE LINUX Standard Server 8 zum Sonderpreis von 404,84 Euro bestellen können - ein Preisvorteil von satten 115 Euro.

Den Preis wert: Für knapp 6 Euro bekommen Sie das PDF des Compact, den vollwertigen SuSE Linux Office Server als ISO-Image plus eine attraktive Upgrade-Möglichkeit auf den SuSE Linux Standard Server 8.
Den Preis wert: Für knapp 6 Euro bekommen Sie das PDF des Compact, den vollwertigen SuSE Linux Office Server als ISO-Image plus eine attraktive Upgrade-Möglichkeit auf den SuSE Linux Standard Server 8.

Mit diesem Paket können kleine und mittlere Unternehmen auf einfache Art ihre Arbeitsplätze unter Windows (9x/ME/NT/2000/XP) und Linux vernetzen. Aber auch zu Hause leistet das Komplettpaket bei der einfachen Vernetzung und dem sicheren Internet-Zugang nützliche Dienste.

Der SLOS brilliert nicht nur als File-/Printserver und NT-Server-Ersatz für Windows-Maschinen. Er betätigt sich zudem auch als Internet-Gateway für die Clients, als Firewall für das lokale Netz sowie als Proxy- und Intranet-Server. Mit etwas händischer Nacharbeit erledigt er daneben auch die elektronische Post.

Umfassende Einrichtungs-Assistenten und ein ausführliches Handbuch machen die Einrichtung des SLOS für den Linux-Kenner zum Kinderspiel. Für den weniger mit dem Open-Source-OS vertrauten Anwender bleiben trotzdem an vielen Stellen noch Fragen offen. Die soll unser ausführlicher SLOS-Workshop beseitigen. Zudem bietet er Tipps, Tricks und Ergänzungen zu Funktionen und Einsatzgebieten, die die SLOS-Dokumentation auslässt.

Der abschließende Teil 9 unserer Reihe beschäftigt sich mit der komfortablen Fernwartung des Servers von einem Windows-Client aus. Dabei kommt Cygwin zum Einsatz, eine von Red Hat entwickelte Unix-Umgebung für Windows-Rechner.

Überblick: Workshop SLOS

Teil

Überschrift

Teil 1

SuSE Linux Office Server installieren

Teil 2

Windows- und Linux-Clients konfigurieren

Teil 3

Internet-Zugang über ISDN und ADSL

Teil 4

Printserver und Intranet einrichten

Teil 5

Squid: Proxy-Server einrichten

Teil 6

Apache: Webserver einrichten

Teil 7

NIS/NFS, DHCP, DNS und Samba

Teil 8

Security und Firewall

Teil 9

Server-Fernwartung mit Cygwin