LightScribe-DVD-Brenner von BenQ

BenQ bringt mit dem DW1655 einen internen LightScribe-DVD-Brenner auf den Markt, der Double-Layer-Rohlinge mit bis zu 8facher Geschwindigkeit beschreibt. DVD-R und DVD+R-Medien werden mit 16facher Geschwindigkeit gebrannt.

Mit der LightScribe-Technologie können Anwender entsprechende CD- und DVD-Medien in Siebdruckqualität beschriften. Die Daten werden wie gewohnt auf den Rohling gebrannt. Dann dreht man den Rohling um und legt ihn nochmals in den Brenner. Anschließend brennt das Laufwerk ein Label mit dem gewünschten Text und der entsprechenden Grafik direkt auf den Rohling.

Der ATA/ATAPI-Brenner beschreibt DVD+RWs mit 8facher und DVD-RW-Medien mit 6facher Geschwindigkeit. CD-R-Rohlinge werden mit maximal 48fachem und CD-RWs mit 32fachem Tempo beschrieben. CDs liest er mit 48facher Geschwindigkeit.

Nette Features: Der BenQ DW1655 trumpft mit LightScribe und SolidBurn auf.
Nette Features: Der BenQ DW1655 trumpft mit LightScribe und SolidBurn auf.

Dank der Technologie SolidBurn erkennt der BenQ DW1655 unbekannte Rohlinge, deren Kennung nicht in der Firmware eingetragen ist. Diese testet der Brenner intensiv und wählt dann die richtige Brennstrategie aus. Der optimale Brennvorgang des Rohlings wird gespeichert und beim nächsten Mal automatisch angewandt. So werde, laut Hersteller, die Kompatibilität gesteigert und die Notwendigkeit von Firmware-Updates deutlich reduziert.

Im Lieferumfang ist Nero Express 6 und die BenQ QSuite 2.0 enthalten. Der BenQ DW1655 ist ab sofort für 79 Euro erhältlich. (mth)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Notebooks

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Notebooks