LG präsentiert Konkurrenten zum Nokia Communicator

Mit dem VX-9800 Messaging Phone präsentiert LG jetzt ein Mobiltelefon, das starke Ähnlichkeiten mit dem Nokia Communicator aufweist. Ebenso wie dieses lässt sich das VX-9800 aufklappen und zeigt dann ein großes Display sowie eine QWERTY-Daumentastatur. Als CDMA-EV-DO-Gerät ist es vorerst nur in den USA erhältlich.

Betrachtet man den Formfaktor des neuen LG VX-9800, so scheint es vom Nokia Communicator inspiriert zu sein. Dennoch gibt es eine Reihe von Unterschieden. So erstreckt sich das große TFT-Display im Inneren nicht über die gesamte Fläche, sondern lässt Raum für zwei Stereo-Lautsprecher. Das Display besitzt eine Auflösung von 256 x 320 Pixeln und kann bis zu 262.000 Farben darstellen.

Konkurrenz: Mit dem VX-9800 präsentiert LG einen Konkurrenten zum Nokia Communicator. (Quelle: Verizon)
Konkurrenz: Mit dem VX-9800 präsentiert LG einen Konkurrenten zum Nokia Communicator. (Quelle: Verizon)

Die untere Gerätehälfte besteht aus einer QWERTY-Daumentastatur. Im Gegensatz zur Tastatur des Nokia Communicators, die über sehr große Tasten verfügt, besteht die des VX-9800 aus relativ kleinen Knöpfen, die sicher nicht zur Bedienung im Zehnfingersystem prädestiniert sind. Dafür ist das VX-9800 mit 116 x 50 x 25 mm jedoch auch um einiges kleiner.Im geschlossenen Zustand gleicht das VX-9800 einem herkömmlichen Handy. Auf der Außenseite besitzt es ein TFT-Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln bei 65.000 Farben.

Das LG VX-9800 arbeitet in den CDMA-Netzen mit 800 und 1900 MHz und unterstützt das EV-DO-Protokoll zur schnellen Datenübertragung. Damit ist ein theoretischer Datendurchsatz von bis zu 2,4 MBit sowie die Übertragung von Video-Streams mit bis zu 15 Frames pro Sekunde (FPS) möglich. Daneben bietet das Gerät eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera und einen miniSD-Karten-Slot, über den sich der interne Speicher von 128 MByte noch erweitern lässt. Zur Kommunikation mit anderen Geräten stehen sowohl USB als auch Bluetooth zur Verfügung. Außerdem unterstützt das VX-9800 auch das Dial-up-Networking, so dass sich das Verizon-Highspeed-Netz auch mit einem angeschlossenen Laptop-Computer nutzen lässt.

Zur Software-Ausstattung zählen umfangreiche PIM-Programme, sowie ein Mobile Web 2.0 Microbrowser. Daneben gibt es den VZEmail-Client mit Wireless-Sync-Funktion, über die sich E-Mails, der Kalender, Kontakte und Aufgaben "over-the-air" mit einem beliebigen PC synchronisieren lassen. Der austauschbare 1300-mAh-Lithium-Polymer-Akku des LG VX-9800 erlaubt nach Angaben des Herstellers eine Sprechzeit von bis zu vier Stunden, sowie eine Standby-Zeit von 250 Stunden.

Das Gerät war bereits im März von der US-Fernmeldebehörde FCC freigegeben worden. Nun fand sich mit Verizon Wireless der erste Carrier, der das VX-9800 in sein Portfolio aufnehmen wird. Zusammen mit einem Mobilfunkvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren bietet Verizon Wireless das Gerät ab sofort für 299,99 US-Dollar an. Ob und wann das LG VX-9800 im GSM-Standard auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. (mobile2da.de/mja)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Kommunikation

Angebot

Bookshop

Bücher und eBooks zum Thema

Software-Shop

Kommunikation

Preisvergleich

Handy, Telefon & Fax