Kostenlose Linux-Datenbank von Sybase

Sybase kündigt eine Datenbank für den Einsatz auf Linux-Servern an, die ab sofort kostenlos zum Download bereit steht.

"Adaptive Server Enterprise Express Edition" verwendet die gleiche Technik wie der vollwertige ASE, ist allerdings beschränkt auf eine CPU, zwei GByte Hauptspeicher und fünf GByte Datenvolumen. Die Software liegt auf der Website von Sybase zum Download bereit.

Auf Wunsch bietet der Hersteller ab 2200 US-Dollar pro Jahr dafür auch Support. David Jacobson, Senior Director of Database and Tools Marketing, erklärte, Sybase wolle mit der kostenlosen Version neue Kunden gewinnen in der Hoffnung, dass diese später auf die Small Business Edition (5000 US-Dollar pro CPU) oder Enterprise Edition (25.000 US-Dollar pro CPU) des ASE upgraden. "Wir haben festgestellt, dass viele Kunden aufgrund knapper Budgets zu Open-Source-Datenbanken greifen", erklärte der Sybase-Mann. "Diese sind aber schwieriger zu nutzen als konventionelle Datenbanken - man muss sie herunterladen, kompilieren, entwickeln, ausbringen und verwalten."

Noel Yuhanna von Forrester Research glaubt, die Express-Version sei für Sybase ein sinnvoller Schritt, um die in den vergangenen Jahren an Oracle, IBM und Microsoft verlorene Marktanteile teilweise zurückzuerobern. Allerdings sei die Datenbankgröße zu stark eingeschränkt - Projekte mit kostenlosen, quelloffenen Datenbanken tendierten eher in Richtung zehn bis 20 GByte Datenvolumen. "Fünf GByte wird nicht so viele Leute locken", vermutet der Analyst. "Wenn sie hier konkurrieren wollen, müssen sie das hochsetzen." (Thomas Cloer/doe)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Linux

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads