Konica-Minolta: Einstiegs-Farblaser unter 500 Euro

Mit dem magicolor 2400W stellt Konica Minolta den Nachfolger des 2300W vor. Der neue Drucker soll mehr Leistung bei kompakterer Bauweise liefern.

Das Druckwerk des magicolor 2400W soll nominell bis zu fünf Seiten in Farbe oder deren 20 in Schwarz-Weiß pro Minute produzieren. Das Gehäuse sei mit seinen Abmessungen von 430 x 395 x 341 mm um 16 Prozent kleiner ausgefallen als beim Vorgänger. Das Druckwerk arbeitet maximal mit 2400 x 600 dpi, serienmäßig verfügt der Drucker über 32 MByte Speicher.

Kompakte Einheit: Der neue magicolor 2400W soll bis zu fünf Farbseiten pro Minute produzieren.

Druckjobs nimmt der magicolor 2400W ausschließlich über USB 2.0 entgegen. Der GDI-Drucker bringt Treiber für Windows 98SE, Me, 2000 sowie XP mit. Die Papierzufuhr nimmt 200 Blatt auf. In Sachen Verbrauchsmaterialien liefert der Hersteller zwei unterschiedliche Kapazitäten, die farbigen Einheiten sind mit einer Reichweite von 1500 oder 4500 Seiten erhältlich. Die schwarze Kartusche ist nur mit einem Fassungsvermögen von 4500 Seiten verfügbar.

Konica Minolta gewährt auf den magicolor 2400W eine zweijährige Vor-Ort-Garantie, gegen Aufpreis ist eine Verlängerung um ein Jahr möglich. Der Drucker ist ab sofort zu einem Listenpreis von rund 463 Euro verfügbar. Einen Vergleich von Farblasern dieser Klasse finden Sie im Test: Preiswerte Farblaser. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Farblaser

Preise und Händler